Allgemeine Geschäftsbedingungen

Zusammenfassung


  1. Artikel 1. Allgemeine Bestimmungen und Begriffsdefinitionen
    1. Parteien. Diese allgemeinen Geschäftsbedingungen regeln das rechtsverbindliche Verhältnis zwischen uns,
      (i) der Gesellschaft mit beschränkter Haftung Kiwi.com s.r.o., ID-Nr. 29352886, mit eingetragenem Sitz in Lazaretní 925/9, Zábrdovice, Postleitzahl 615 00 Brno, Tschechien, eingetragen im Handelsregister des Landesgerichts von Brno, Aktenzeichen C 74565, Steueridentifikationsnr. CZ29352886 oder (als sich gegenseitig ausschließende Option)
      (ii) dem eingetragenen Unternehmen Kiwi.com, Inc., mit eingetragenem Sitz in 1221 Brickell Avenue, Suite 1115, Miami, Florida, 33131, USA, sofern Sie die folgenden Voraussetzungen erfüllen: (i) Ihre Zahlung des vollständigen Preises der Buchung wurde von einer Kredit-/Debitkarte der Marke Visa, Mastercard oder einer anderen unterstützen Kartenmarke durchgeführt, wie hier angegeben (sofern zutreffend), die von einer US-Bank/einem registrierten Aussteller ausgestellt wurde, und (ii) Sie nehmen die Zahlung des vollständigen Preises oder der jeweiligen Bearbeitungsgebühr für die Buchung in USD vor, wie von Ihnen als bevorzugte Währung ausgewählt (der „US-Verbraucher“)
      (im Folgenden bezeichnet als „Kiwi.com“, „Wir“, „Unser“, „Uns“),
      und Ihnen als unserem Kunden (im Folgenden „Sie“, „Ihr“, „Ihnen“); („Sie“, „Ihr“ und/oder „Ihnen“ kann auch verwendet werden für einen Reisegast, der gemäß Beförderungsvertrag in einem Flugzeug oder anderem Transportmittel befördert wird).
    2. Begriffsdefinitionen. Die unten in FETTSCHRIFT aufgeführten und in diesen Allgemeinen Geschäftsbedingungen durchweg verwendeten Begriffe haben die im Folgenden erläuterte Bedeutung:
      1. Buchung: Steht für den Kaufprozess von einem oder mehreren ausgewählten Flügen und dem tatsächlichen Ergebnis dieses Prozesses, einschließlich der folgenden Aspekte: (i) Ihre Auswahl von auf unserer Website gelisteten Flügen, (ii) Ihre Auswahl eines unserer Kiwi.com-Tickettarife für den oder die auf unserer Website angebotenen Flug/Flüge, (iii) Ihre letztendliche Auswahl der angebotenen und mit dem Transport verbundenen Dienste und andere Angebote von uns in Verbindung mit Ihrer Buchung, einschließlich Servicepakete, (iv) die Angabe der im Online-Formular auf unserer Website verlangten Informationen, (v) Ihre Akzeptanz der nachstehend aufgeführten allgemeinen Geschäftsbedingungen und der unmittelbaren Leistungserbringung durch uns, (vi) die Übermittlung des ausgefüllten Online-Formulars an uns, (vii) und die Bezahlung des Gesamtpreises durch die entsprechende Zahlungsmethode. Der Buchungsvorgang kann alternativ in Übereinstimmung mit Art. 2.9 dieser AGB telefonisch durchgeführt werden. Durch Vornahme der Buchung akzeptieren Sie unser Dienstleistungsangebot. Die Buchung wird abgeschlossen durch unsere Annahme Ihrer in Übereinstimmung mit diesem Artikel 1.2.1 (vii) und dem Artikel 3.1 dieser AGB getätigten Zahlung.
      2. Beförderungsvertrag: steht für die zwischen Ihnen und der/den gewählten Fluggesellschaft(en) getroffene Vereinbarung zur Beförderung und die damit verbundenen Leistungen auf Grundlage der Bestimmungen der durch uns gemäß der Dienstleistungsvereinbarung in Übereinstimmung mit Artikel 2.13 dieser AGB bereitgestellten Vermittlungsdienstleistungen.
      3. Zielort bzw. Reiseziel: steht für den Flughafen, den Bahnhof oder den anderen ausgewählten Ort, den Sie aus den auf unserer Website aufgeführten Angeboten auswählen und der, gemäß Ihrer Buchung (siehe Artikel 1.2.1 dieser AGB), der letzte Flughafen, Bahnhof oder andere auf unserer Website angebotene Ort auf Ihrer One-Way-Reise (einfache Strecke) ist. Sie können die Beförderung zu mehr als einem Zielort in einer einzigen Buchung in Form einer Reise mit mehreren Zielen buchen, wie in Artikel 1.2.8 dieser AGB genauer dargelegt. Die Beförderung zum Zielort kann ebenfalls über zwei oder mehr Flugverbindungen arrangiert werden – siehe hierzu Artikel 1.2.5 dieser AGB. Wir behalten uns das Recht vor, jegliche in Ihrer Buchung aufgeführten Zwischenziele zu ändern, wenn dies nicht Ihr Erreichen Ihres endgültigen Reiseziels beeinträchtigt, es sei denn, Sie haben das Zwischenziel oder die Zwischenziele im Rahmen einer Reise mit mehreren Zielen ausgewählt.
      4. Flug oder Flüge: bedeutet ein Angebot zur Beförderung per Flugzeug, Zug, Bus oder einem anderen Transportmittel zum Zielort mit einem oder mehreren gewählten Transportunternehmen. Die angebotenen Flüge werden zusammen mit Informationen zum Ab- und Zielflughafen (Bahnhof/Busbahnhof oder anderer bestimmter Ort), der Flugdauer und der Angabe des bzw. der ausgewählten Transportunternehmen(s) auf unserer Website angezeigt. Die Flugdauer kann außerdem technische Zwischenlandungen umfassen, die das jeweilige Transportunternehmen während des Flugs vom Abflughafen (Bahnhof/Busbahnhof oder anderer bestimmter Ort) zum Zielflughafen (Bahnhof/Busbahnhof oder anderer bestimmter Ort) auf einem Teil Ihrer Reise vornimmt. „Flug“ kann auch zwei oder mehr Flüge bezeichnen, die Sie an Ihren Zielort bringen.
      5. Flugverbindung(en): steht für eine Art der Beförderung, bei der Sie an jedem entsprechenden Flughafen oder Umstiegsort in ein anderes Flugzeug oder Transportmittel umsteigen oder erneut an Bord gehen müssen, um Ihren Zielort zu erreichen. In einigen Fällen müssen Sie beim Umstieg in ein anderes Flugzeug, einen anderen Bus oder Zug oder ein anderes Transportmittel möglicherweise das gewählte Transportunternehmen wechseln.
      6. Flugstörung: steht für eine Änderung des Flugplans, aufgrund derer Sie bei Flugverbindungen nicht ausreichend Zeit haben, in ein anderes Flugzeug oder Transportmittel umzusteigen, was sich negativ auf Ihre Möglichkeit auswirkt, Ihren Zielort zu erreichen, oder aufgrund derer Ihre Ankunft am Zielort mehr als 24 Stunden nach der planmäßigen Ankunftszeit erfolgt. In anderen Worten, aufgrund einer Flugstörung würden Sie Ihre Flugverbindung(en) verpassen. Die Beurteilung des angemessenen Zeitlimits für das Umsteigen zwischen Flugzeugen oder anderen Transportmitteln im Rahmen von Flugverbindungen erfolgt auf individueller Basis und in Übereinstimmung mit den spezifischen Standardumsteigezeiten, die von dem Flughafen oder anderen Umstiegsort bereitgestellt werden.
      7. Gesamtpreis: ist der Preis, den wir Ihnen für die Bereitstellung unserer Dienstleistungen berechnen (unter Berücksichtigung des ausgewählten Kiwi.com-Tickettarifs und Servicepakets), sowie der Preis des/der Flugtickets und anderer verbundener Dienstleistungen (z. B. Priority Boarding, zusätzliches Gepäck, Mahlzeiten usw.) und optionaler Leistungen, die Sie letztendlich im Rahmen der Buchung bei uns gebucht haben. Der Gesamtpreis wird in Artikel 3.1 dieser AGB genauer definiert.
      8. Reise mit mehreren Reisezielen: bezeichnet eine Art der Beförderung, die auf der Reise zu oder von Ihrem Zielort eine Kombination von Zwischenzielen umfasst, die Sie im Rahmen der Buchung ausdrücklich ausgewählt haben. Bitte beachten Sie, dass wir in dem Fall, wenn Sie ein oder mehrere Zwischenziele ausgewählt haben, an denen Sie weniger als 24 Stunden verbringen werden, bevor Sie Ihre Reise fortsetzen, nicht garantieren können, dass das bzw. die jeweiligen Transportunternehmen keine Änderungen oder Stornierungen an dem Flug bzw. den Flügen Ihrer Reise zum und/oder von diesem Zwischenziel, wie in Ihrem ursprünglichen Reiseplan angegeben, vornehmen wird/werden. In diesem Fall tragen wir diesbezüglich keine Verantwortung für finanzielle oder sonstige Verpflichtungen Ihnen oder den gewählten Transportunternehmen gegenüber.
      9. Zusatzleistungen: Steht für die von uns im Zusammenhang mit Ihrem Flug bzw. Ihren Flügen bereitgestellten Zusatzleistungen, die durch das bzw. die gewählte(n) Transportunternehmen und/oder sonstige Dritte angeboten werden. Dazu gehören beispielsweise bevorzugte Mahlzeiten, Aufgabegepäck, die Auswahl bevorzugter Sitzplätze, Flugänderungen oder Änderungen der Namen von Fluggästen, Priority Boarding, die Stornierung von Flugplänen des Fluggastes, die Umbuchung von Flügen des Fluggastes, die Bearbeitung von Rückerstattungsanträgen aufgrund einer von einem ausgewählten Transportunternehmen vorgenommenen Flugannullierung usw. Die Gebühr, die von dem/den jeweiligen Transportunternehmen und/oder sonstigen Dritten für die Bereitstellung von Zusatzleistungen erhoben wird, ist nicht im Gesamtpreis enthalten, es sei denn, Sie haben sie während des Buchungsvorgangs hinzugefügt. Wenn Sie nach der Buchung Zusatzleistungen hinzubuchen, bieten wir Ihnen die Bearbeitung dieser Leistungen gegen eine zusätzliche Bearbeitungsgebühr (wie weiter unten definiert) und entsprechend den Bedingungen des von Ihnen im Voraus ausgewählten jeweiligen Kiwi.com-Tickettarifs (wie weiter unten definiert) und/oder Kaufs des jeweiligen Servicepakets (wie in Art. 4 dieser AGB definiert) an; in einem solchen Fall werden die Zusatzleistungen von uns auf Grundlage der separat vereinbarten Zusatzleistungsvereinbarung (wie in Art. 1.2.12 dieser AGB definiert) bereitgestellt.
      10. Gewähltes Transportunternehmen: bezeichnet eine Fluggesellschaft oder ein anderes Transportunternehmen, die bzw. das Luftbeförderungsleistungen bereitstellt, oder einen Betreiber von Bodentransport, mit bzw. dem der Sie durch Nutzung unserer Vermittlungsdienstleistungen einen Beförderungsvertrag eingehen. Die Identität der gewählten Fluggesellschaft wird Ihnen bekannt gegeben, bevor Sie die Dienstleistungsvereinbarung mit uns eingehen. Ihre Flüge können die Dienste von zwei oder mehr gewählten Transportunternehmen umfassen. Wenn dies der Fall ist, bezieht sich der Begriff „gewähltes Transportunternehmen“ auf die Fluggesellschaft oder anderes Transportunternehmen, die bzw. der Sie auf der jeweiligen Teilstrecke Ihrer Reise befördert. Bitte beachten Sie, dass das tatsächlich ausführende Transportunternehmen von dem gewählten Transportunternehmen, mit dem Sie den Beförderungsvertrag abgeschlossen haben, abweichen kann. Aus diesem Grund müssen Sie vor dem Abflug am Flughafen überprüfen, welches Transportunternehmen die jeweilige Strecke tatsächlich durchführt.
      11. Dienstleistung oder Dienstleistungen: bezeichnet die in direktem Zusammenhang mit Ihrer Beförderung sowie der Beförderung Ihres Gepäcks zu einem Zielort stehenden Vermittlungsleistungen, die wir Ihnen gemäß diesen allgemeinen Geschäftsbedingungen und der Dienstleistungsvereinbarung zu der festgelegten und vereinbarten Gebühr bereitstellen, die Teil des Gesamtpreises ist. Unsere Dienstleistungen, die es Ihnen ermöglichen, den Beförderungsvertrag mit dem gewählten Transportunternehmen in Übereinstimmung mit Art. 1.2.1 einzugehen, werden in Artikel 2.1 dieser AGB erläutert. Zusätzlich zu diesen Vermittlungsleistungen können wir Ihnen (a) unsere erweiterte Garantie bereitstellen, die Ihnen im Fall von Flugstörungen spezifische Rechtsmittel in der Form optionaler Hilfsleistungen bietet – die Kiwi.com-Garantie –, sofern Sie diese wie in Art. 5 und Art. 6 dieser AGB dargelegt gebucht haben, sowie (b) Geltendmachungsleistungen, wie in Art. 6.6 dieser AGB dargelegt. Die optionalen Hilfsleistungen werden unter den hier dargelegten Bedingungen für das zusätzliche Entgelt bereitgestellt, das Teil unserer Gebühr zur Bereitstellung unserer Dienstleistungen und durch Sie zu entrichten ist, während die Geltendmachungsleistungen unter den in Artikel 6.6 dieser AGB genannten Bedingungen und Gebühren bereitgestellt werden.
      12. Dienstleistungsvereinbarung: bezeichnet die Vereinbarung zur Bereitstellung der zwischen uns und Ihnen gemäß Artikel 1.2.1. dieser AGB vereinbarten Dienstleistungen. Die Dienstleistungsvereinbarung gilt als abgeschlossen, sobald Sie Ihre Buchung entsprechend Art. 1.2.1 dieser AGB vorgenommen haben. Diese Dienstleistungsvereinbarung legt die Vertragsbeziehung zwischen Ihnen und uns fest, auf deren Grundlage wir Ihnen die mit Ihren Flügen mit dem gewählten Transportunternehmen zum ausgewählten Zielort in Zusammenhang stehenden Dienstleistungen zum Gesamtpreis bereitstellen. Diese allgemeinen Geschäftsbedingungen sind ein integraler Bestandteil jeder Dienstleistungsvereinbarung. Zusatzleistungsvereinbarung bedeutet die Vereinbarung der Bereitstellung von Zusatzleistungen, die separat zwischen Ihnen und uns abgeschlossen wird, wenn wir Ihren Antrag nach Vollendung der Buchung erhalten; die Zusatzleistungsvereinbarung kann über die verschiedenen Mittel der Fernkommunikation abgeschlossen werden, wie zum Beispiel telefonisch (siehe Art. 2.9 dieser AGB). Diese allgemeinen Geschäftsbedingungen bilden stets den Hauptbestandteil der zwischen Ihnen und uns abgeschlossenen Dienstleistungs- oder Zusatzleistungsvereinbarung (unabhängig vom während des Vertragsprozesses genutzten Kommunikationsmittel), und mit Abschluss der jeweiligen Vereinbarung stimmen Sie zu, vollständig daran gebunden zu sein.
      13. Kundendienst: Bezeichnet unsere Supportdienste, bestehend aus der Verfügbarkeit des Kommunikationskanals, über den wir Ihnen auf Ihre Anfrage hin alle Informationen bereitstellen, zu denen wir entsprechend diesen allgemeinen Geschäftsbedingungen verpflichtet sind, sowie jegliche Anfrage von Ihnen zur Bereitstellung unserer Zusatzleistungen oder eine andere Frage, Anfrage oder Beschwerde von Ihnen in Bezug auf Ihre Buchung, unsere Leistungen oder unsere Website annehmen und besprechen. Das Standardlevel des bereitgestellten Kundendienstes und dessen höhere Level, die Sie durch Auswahl des jeweiligen Kiwi.com-Tickettarifs (siehe Art. 4.1, 4.2 dieser AGB) oder Erwerb des jeweiligen Servicepakets (siehe Art 4.5, 4.6 dieser AGB) erreichen können, sind in Art. 4.6 dieser AGB erläutert. Bitte beachten Sie, dass der telefonische Kundendienstkanal entsprechend der Anruferpriorität bereitgestellt wird. Anruferprioritätskategorien (Niedrig, Mittel, Hoch) hängen von dem ausgewählten Kiwi.com-Tickettarif (siehe Art. 4.2 dieser AGB) oder dem erworbenen Servicepaket (siehe Art. 4.6 dieser AGB) ab und legen fest, in welcher Reihenfolge wir Kundenanrufe bearbeiten. Die Anrufe an die spezifische Telefonleitung werden in Echtzeit auf Grundlage der Anruferprioritätskategorie von Hoch über Mittel bis Niedrig (mit absteigender Priorität) bearbeitet. Innerhalb jeder Anruferprioritätskategorie werden die Anrufe auf Grundlage des von unserem System registrierten Zeitpunkts des eingegangenen Anrufs bearbeitet (die ersten Anrufe werden zuerst bearbeitet). Kundendienst – Verfügbarkeit des telefonischen Supportkanals – wird von uns in Abhängigkeit von dem ausgewählten Kiwi.com-Tickettarif (siehe Art. 4.2 dieser AGB) oder des erworbenen Servicepakets (siehe Art. 4.6 dieser AGB) nach zwei verschiedenen Levels – Basic und Erweitert – bereitgestellt, die hier definiert sind.
      14. Kiwi.com-Tickettarife: Die Bedeutung der verschiedenen Kiwi.com-Tickettarife wird in Artikel 4.1 dieser AGB dargelegt und erläutert.
      15. Servicepakete: Die Bedeutung der Servicepakete wird in Artikel 4.5 dieser AGB dargelegt und erläutert.
      16. Kiwi.com-Garantie: Die Bedeutung der Kiwi.com-Garantie wird in Artikel 5 dieser AGB dargelegt und erläutert.
      17. Allgemeine Geschäftsbedingungen: bezeichnet die hier aufgeführten Geschäftsbedingungen.
      18. „Throwaway Ticket(s)“ Flugticket(s) bezeichnet die Buchung einer Kombination von Flügen, von denen Sie beabsichtigen, einen nicht zu nutzen (daher die Bezeichnung „throw away“ für dieses Flugticket), darunter, aber nicht beschränkt auf wenn (i) Sie Ihre Reise an einem Ort beenden, der nicht der letzte Flughafen des Reiseplans ist, oder (ii) Sie einen Hin- und Rückflug buchen und nur den Rück-, aber nicht den Hinflug nutzen.
      19. Website: bezeichnet die Website unter kiwi.com, einschließlich der Subdomains für die jeweiligen Märkte und/oder unserer weiteren Websites, auf denen Sie Ihre Buchung vornehmen können.
      20. Bearbeitungsgebühr: Die Bedeutung der Bearbeitungsgebühr wird in Artikel 2.2 dieser AGB dargelegt und erläutert.
      21. Buchung ohne aufgegebenes Gepäck bezeichnet eine Buchung von einem oder mehreren Flügen, die Ihnen speziell unter der Bedingung angeboten wird, dass Sie außer dem von jedem der gewählten Transportunternehmen definierten und begrenzten Handgepäck kein Gepäck mitnehmen. Sollten Sie für diese Reise Gepäck aufgeben müssen, können wir nicht garantieren, dass Ihr Reiseplan von den gewählten Transportunternehmen nicht geändert wird. Wir haben diesbezüglich Ihnen oder den gewählten Transportunternehmen gegenüber keine finanziellen oder sonstigen Verpflichtungen.
      22. Optionale Leistungen: bezeichnet unsere erweiterte Garantie, die Ihnen im Fall von Flugstörungen spezifische Rechtsmittel in der Form von Hilfsleistungen bietet. Wir werden Ihnen die optionalen Leistungen auf der Grundlage Ihrer Buchung derselben (die nach unserer Bestätigung einen Teil bzw. eine Ergänzung der Dienstleistungsvereinbarung darstellen) unter den in Art. 5 und 6 dieser AGB dargelegten Bedingungen bereitstellen.
      23. Kiwi.com-Guthaben: steht für das nicht übertragbare Guthaben mit einem zugewiesenen Wert, welches ausschließlich von Ihnen für Ihre zukünftigen Buchungen bei uns verwendet werden darf. Der Wert des Kiwi.com-Guthabens wird von dem Preis (Gesamtpreis) für die jeweilige Buchung abgezogen. Das Kiwi.com-Guthaben wird Ihrem persönlichen Guthabenkonto zur Nutzung gutgeschrieben. Auf dieses haben Sie über den entsprechenden Abschnitt auf unserer Website Zugriff, wo Sie Ihre Buchung(en) verwalten können. Es ist mit Ihrer E-Mail-Adresse verknüpft, die Sie für die jeweilige Buchung angegeben haben. Die Zuweisung, Gültigkeit und andere Bedingungen für die Nutzung des Kiwi.com-Guthabens unterliegen den Kiwi.com-Guthaben-Bedingungen, die hier verfügbar sind und einen integralen Bestandteil dieser AGB darstellen.
    3. Vollständige Informationen. Sie müssen uns die vollständigen, exakten und korrekten Informationen sowie sämtliche Daten zur Verfügung stellen, die wir für die Bereitstellung unserer Dienstleistungen an Sie benötigen, insbesondere solche Informationen und Daten (einschließlich personenbezogener Daten), die für den Abschluss des Beförderungsvertrags mit (einer) gewählten Fluggesellschaft(en), die Abrechnung und die Flugtickets benötigt werden, und die während der Buchung oder zu jeglichem Zeitpunkt vor oder nach der Buchung von Ihnen angefordert werden. Es obliegt Ihrer Verantwortung, sicherzustellen, dass alle Informationen zum Zeitpunkt der Buchung und/oder der Reise korrekt und aktuell sind. Wir weisen Sie ferner darauf hin, dass Sie alle Informationen in lateinischen Schriftzeichen bereitstellen müssen. Wir sind nicht für Schäden, zusätzliche Kosten oder jegliche anderen Probleme oder Komplikationen verantwortlich, die als Folge des Unterlassens Ihrerseits entstehen, uns während des Buchungsvorgangs vollständige und korrekte Informationen zur Verfügung zu stellen.
  2. Artikel 2. Dienstleistungsvereinbarung
    Um alle einschlägigen Gesetze und Vorschriften der Europäischen Union vollständig zu befolgen, legen wir in diesem Artikel 2 sämtliche verpflichtende Informationen vor Abschluss der Dienstleistungsvereinbarung dar:
    1. Leistungsbeschreibung. Unsere Dienstleistungen umfassen, vorbehaltlich der in Art. 7 und 8 dieser AGB dargelegten Zusicherungen und Bestätigungen, folgende Punkte:
      1. Die Anzeige der angebotenen Flüge und Flugkombinationen auf unserer Website unter Verwendung unserer Algorithmen und anderer Daten, um Ihnen eine Auswahl passender Reisepläne auf unserer Website bereitzustellen, mit denen Sie das Risiko verpasster Anschlüsse und anderen Störungen am Reiseplan beurteilen und verwalten können;
      2. Die Vermittlung des Beförderungsvertrags zwischen Ihnen und dem gewählten Transportunternehmen;
      3. Die Lieferung der Flugtickets (Reiseplan) für die gewählten Flüge, die Sie in Übereinstimmung mit Artikel 1.2.1 dieser AGB als Ergebnis der Buchung erworben haben, an Sie gemäß Artikel 2.18 dieser AGB; und
      4. Durchführung des Online-Check-in (bei entsprechender Verfügbarkeit, wie auf Ihrem E-Ticket angegeben) für den Flug/die Flüge Ihrer Buchung, unter der Voraussetzung, dass Sie uns alle von dem/den gewählten Transportunternehmen zu diesem Zweck angeforderten Informationen bereitstellen, wie durch uns angegeben, in Bezug auf alle Personen in Ihrer Buchung spätestens 24 Stunden vor Abflug des ersten Fluges Ihres Reiseplans; andernfalls ist der Online-Check-in nicht Bestandteil unserer Dienste. Sollten Sie nicht den von uns bereitgestellten Online-Check-in nutzen oder den Online-Check-in nicht bis 24 Stunden vor Abflug genutzt haben, stimmen Sie zu, dass Sie den Check-in ohne unsere Hilfe und in Übereinstimmung mit den Allgemeinen Geschäftsbedingungen und Beförderungsbedingungen des ausgewählten Transportunternehmens (siehe Art. 9.1 dieser AGB) vornehmen werden. In diesem Fall haben Sie alle etwaigen Kosten oder Gebühren in Verbindung mit einem direkten Check-in bei den ausgewählten Transportunternehmen zu tragen (sofern zutreffend) und haben keinen Anspruch auf Rückerstattung solcher Kosten oder auf Rückerstattung eines Teils oder des vollständigen von Ihnen bezahlten Preises.
      Zusätzlich zu den oben beschriebenen Leistungen können wir Ihnen (i) unsere erweiterte Garantie bereitstellen, die Ihnen im Fall von Flugstörungen spezifische Rechtsmittel in der Form unserer optionalen Leistungen bietet – die Kiwi.com-Garantie –, sofern Sie diese wie in Art. 5 und Art. 6 dieser AGB dargelegt gebucht haben, sowie (b) Geltendmachungsleistungen, wie in Art. 6.6 dieser AGB dargelegt.
    2. Zusatzleistungen. Bitte beachten Sie, dass unsere Dienstleistungen, die wir Ihnen auf Grundlage der Buchung bereitstellen, keine Zusatzleistungen umfassen, sofern nicht anders angegeben, und in Bezug auf diese Zusatzleistungen werden wir mit Ihnen eine separate Vereinbarung nur gegen Gebühr und entsprechend der von Ihnen im Voraus durch Auswahl des jeweiligen Kiwi.com-Tickettarifs und/oder Servicepakets während des Buchungsvorgangs zugestimmten Bedingungen eingehen, die von der auf Basis Ihrer ursprünglichen Buchung abgeschlossenen Dienstleistungsvereinbarung getrennt ist. Die Zusatzleistungsvereinbarung und die Vereinbarung über die von Ihnen beim jeweiligen ausgewählten Transportunternehmen oder einem anderen Drittanbieter gebuchten Leistungen sind zwei getrennte Rechtsverträge, die voneinander unabhängige Beziehungen darstellen, und wir übernehmen keine Haftung für die Bereitstellung der jeweiligen Leistung. Bitte beachten Sie, dass die Zusatzleistungen außerdem zusätzlichen Gebühren unterliegen können, die von Ihnen zu tragen sind und die von den gewählten Transportunternehmen oder anderen Dritten, die Ihre von uns im Rahmen der Bereitstellung von Zusatzleistungen vermittelte Serviceanfrage bearbeiten, auferlegt werden. Sie werden über die Höhe dieser zusätzlichen Kosten informiert, bevor Sie den Kauf der jeweiligen Zusatzleistung abschließen. Für Zusatzleistungen in Form von Organisation freiwilliger Fluganpassungen, -änderungen, -annullierungen, Bearbeitung von Rückerstattungen jeglicher Art vom ausgewählten Transportunternehmen und/oder Bearbeitung einer Anfrage von Ihnen in Bezug auf Ihre Buchung fällt unsere zusätzliche Bearbeitungsgebühr an, wie in den Bedingungen des von Ihnen in Übereinstimmung mit Art. 4 dieser AGB ausgewählten oder erworbenen Kiwi.com-Tickettarifs und/oder Servicepakets dargelegt, sofern nicht vor Ihrem endgültigen Kauf der Zusatzleistung anders angegeben (im Folgenden die „Bearbeitungsgebühr“). Die Bearbeitungsgebühr wird separat erhoben oder mit der Rückerstattung des Flugpreises und/oder anderen Rückerstattungen des bzw. der ausgewählten Transportunternehmen(s) verrechnet (siehe Art. 4.3.4 dieser AGB). Durch Abschluss der Zusatzleistungsvereinbarung verpflichten Sie sich, uns auf unsere Anfrage hin und unter der Berücksichtigung der Art Ihres Antrags ohne unangemessene Verzögerung, jedoch nicht später als 48 Stunden, jegliche vertretbare Unterstützung zu gewähren (einschließlich der Angabe spezifischer Informationen und Einreichung von Dokumenten in einer vorgegebenen Form), die für eine unverzügliche und effektive Erfüllung unserer Verpflichtungen unter der jeweiligen Zusatzleistungsvereinbarung erforderlich ist.
    3. Wir weisen darauf hin, dass die in diesen AGB angegebene Bearbeitungsgebühr im Fall einer Flugannullierung und/oder eines Rückerstattungsantrags im Rahmen der Kiwi.com-Garantie nicht anfällt. Bitte beachten Sie, dass wir nicht garantieren können, Sie bei der Bearbeitung von innerhalb von 48 Stunden vor Abflug des ersten Flugs Ihrer Reise oder danach angeforderten Zusatzleistungen unterstützen zu werden, da wir Ihre Anfrage innerhalb dieses Zeitraums möglicherweise nicht bearbeiten können. Die Bedingungen des jeweiligen Kiwi.com-Tickettarifs wie in Art. 4 dieser AGB angegeben können die andere spezifische Regel in Bezug auf unsere Bereitstellung von Zusatzleistungen in Form einer freiwilligen Annullierung des Reiseplans und Bearbeitung des damit verbundenen Rückerstattungsantrags oder der Umbuchung der Flüge darlegen. Diese Regel wird im Falle einer Abweichung gegenüber den Bestimmungen dieses Artikels Vorrang haben.
    4. Fernkommunikationsmittel und Kosten. Wir berechnen Ihnen zusätzlich zum Gesamtpreis keine weiteren Kosten für Fernkommunikationsmittel, die wir verwenden, um mit Ihnen zu kommunizieren, zu verhandeln und die Dienstleistungsvereinbarung mit Ihnen einzugehen, d. h. es fallen keine Servicegebühren für unsere Kommunikation mit Ihnen über Internet oder Telefon an, es sei denn Sie verwenden die gegen Gebühr verfügbare Priority-Telefonleitung, nachdem Sie auf verständliche Art über die spezifische Höhe der Anrufkosten informiert wurden, die zusätzlich zum Standardtarif Ihres Telefonanbieters entstehen. Alle Gebühren, die mit Ihren Anrufen bei uns in Verbindung stehen, werden Ihnen von Ihrem Telefon- oder Internetanbieter in Rechnung gestellt. Wir übernehmen keine Haftung für jegliche entstandenen Kosten und werden Ihnen diese Kosten nicht zurückerstatten. Bevor Sie uns anrufen, sollten Sie daher die Genehmigung des Zahlungspflichtigen einholen. Bitte beachten Sie, dass Telefongespräche zwischen Ihnen und uns möglicherweise überwacht, aufgezeichnet und gespeichert werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutz-Richtlinie.
    5. Aufsichtsbehörden. Die Behörden, die unsere Geschäftsaktivitäten beaufsichtigen und an die Sie Ihre Beschwerden richten können, sind die Tschechische Handelsinspektion (Česká obchodní inspekce), das zuständige Gewerbeamt (živnostenský úřad), die Datenschutzbehörde (Úřad na ochranu osobních údajů) und das Kartellamt (Úřad pro ochranu hospodářské soutěže). Innerhalb der EU haben Sie ebenfalls die Möglichkeit, Ihre Beschwerden an das Europäische Verbraucherzentrum für die Tschechische Republik (evropskyspotrebitel.cz/en/) zu richten. Wenn Sie ein US-Verbraucher sind, können Sie Ihre Beschwerde an die zuständige staatliche Behörde Ihres Wohnsitzes oder Ihrer Staatsangehörigkeit einreichen, die uns als lizenzierter Anbieter von Reisedienstleistungen beaufsichtigt (siehe Art. 15.5 dieser AGB).
    6. Die Dienstleistungsvereinbarung und der Beförderungsvertrag als zwei separate Rechtsbeziehungen. Bitte beachten Sie, dass Sie mit Abschluss der Buchung zwei separate Vereinbarungen eingehen, (i) die mit uns abgeschlossene Dienstleistungsvereinbarung und (ii) den durch Inanspruchnahme unserer Vermittlungsleistungen in Übereinstimmung mit diesen AGB mit dem bzw. den gewählten Flug-, Zug-, Bus- oder anderen Transportunternehmen geschlossenen Beförderungsvertrag. Diese beiden Rechtsbeziehungen sind voneinander unabhängig und mit unterschiedlichen Rechtspersonen geschlossen: (i) einerseits zwischen Ihnen und uns, und andererseits (ii) zwischen Ihnen und dem gewählten Transportunternehmen. Als solches gelten für diese Rechtsbeziehungen unterschiedliche Gesetze, Bedingungen und Vorschriften, und in der Regel ebenfalls unterschiedliche Rechtsordnungen. Bitte beachten Sie, dass wir nicht der Anbieter von Flug-, Zug-, Bus- oder anderen Beförderungsleistungen sind, und Ihre vertraglichen Rechte und Verpflichtungen, die sich aus dem Beförderungsvertrag ergeben, müssen in Bezug auf das bzw. die ausgewählte(n) Transportunternehmen ausgeführt werden. Die Umstände, unter denen Sie von der Dienstleistungsvereinbarung zurücktreten und/oder diese ändern können, sind in diesen allgemeinen Geschäftsbedingungen ausdrücklich dargelegt (für nähere Informationen zum Rücktrittsrecht lesen Sie bitte den Artikel 13.2 dieser AGB). Bitte beachten Sie, dass sich die unter Artikel 2.15 genannte Bestimmung bezüglich des Rechts zum Rücktritt vom Vertrag innerhalb von 14 Tagen nach Vertragsabschluss gemäß der geltenden EU-Vorschrift auf die Dienstleistungsvereinbarung zwischen Ihnen und uns bezieht. Im Hinblick auf einen möglichen Rücktritt von dem mit dem gewählten Transportunternehmen abgeschlossenen Beförderungsvertrag gelten die allgemeinen Geschäftsbedingungen des jeweiligen gewählten Transportunternehmens.
    7. Nachweis über den Abschluss der (zusätzlichen) Dienstleistungsvereinbarung. Gemäß der EU-Richtlinie (2000/31/EG) über eCommerce und seine nationalen Umsetzungen, wo anwendbar, weisen wir darauf hin, dass (i) die Bestätigungs-E-Mail Ihrer Buchung den Nachweis über den Abschluss der Dienstleistungsvereinbarung zwischen Ihnen und uns darstellt; und (ii) die Bestätigungs-E-Mail der nach der Buchung gebuchten Zusatzleistungen den Nachweis über den Abschluss der Zusatzleistungsvereinbarung zwischen Ihnen und uns darstellt.
    8. Spreche der Dienstleistungsvereinbarung. Die Dienstleistungsvereinbarung wird in der Sprache ausgestellt, die Sie während der Buchung auf unserer Website auswählen. Bitte beachten Sie jedoch, dass nur die englische Version der hier aufgeführten allgemeinen Geschäftsbedingungen rechtsverbindlich ist. Übersetzungen wurden lediglich aus Gründen der Benutzerfreundlichkeit bereitgestellt. Im Falle von Widersprüchen zwischen einer Übersetzung und der englischen Originalversion der hier aufgeführten allgemeinen Geschäftsbedingungen ist stets die englische Version als maßgebend zu betrachten.
    9. Technische Schritte zum Abschluss einer (zusätzlichen) Dienstleistungsvereinbarung mit uns/Datenkorrektur. Unsere Website enthält eine interaktive Web-Schnittstelle, durch deren Verwendung Sie die Dienstleistungsvereinbarung mit uns eingehen, indem Sie das Online-Formular ausfüllen, an uns senden, und wir Ihre Online-Bezahlung in Übereinstimmung mit Artikel 1.2.1 dieser AGB bestätigen. Bevor Sie das Online-Formular senden, haben Sie die Möglichkeit, sämtliche eingegebenen Daten zu prüfen, zu ändern und zu korrigieren. Die Dienstleistungsvereinbarung oder die Zusatzleistungsvereinbarung kann auch telefonisch zwischen Ihnen und uns abgeschlossen werden. Die jeweilige Vereinbarung wird auf Grundlage Ihres ausdrücklichen und verbindlichen Angebots, die telefonisch mit uns besprochene Dienstleistungsvereinbarung oder Zusatzleistungsvereinbarung abzuschließen, abgeschlossen. Die Bedingungen der jeweiligen Vereinbarung, darunter die Bedingungen des von Ihnen ausgewählten jeweiligen Kiwi.com-Tickettarifs (wie in Art. 4 dieser AGB angegeben) und/oder des jeweiligen Servicepakets (wie in Art. 4 dieser AGB angegeben) (sofern zutreffend), werden aufgeführt und gegenseitig akzeptiert, bevor Ihr verbindliches Angebot eingereicht wird. Sie werden über die geltenden Bedingungen der jeweiligen Vereinbarung ausreichend früh informiert und erhalten alle Informationen, die wir Ihnen vor dem endgültigen Abschluss oder Ihrem verbindlichen Angebot für den Abschluss vorlegen müssen. Die telefonisch verhandelte Dienstleistungsvereinbarung oder Zusatzleistungsvereinbarung wird durch unsere Bestätigung unserer Annahme Ihrer in Übereinstimmung mit Art. 2.2 oder Art. 3.1 dieser AGB getätigten Zahlung abgeschlossen. Der Abschluss der Dienstleistungsvereinbarung per Telefon gilt entsprechend diesen allgemeinen Geschäftsbedingungen als Buchung. Sie können während des gesamten Telefonats um Bestätigung, Änderung und Korrektur jeglicher Daten bitten, die Sie uns zwecks Abschluss der jeweiligen Vereinbarung bereitgestellt haben.
    10. Verhaltenskodex. Bei der Bereitstellung unserer Dienstleistungen erfüllen wir stets sämtliche Gesetze und Vorschriften, ebenso wie unsere internen Prinzipien zur Gewährleistung der Kundenzufriedenheit und Normen zum Schutz personenbezogener Daten. Wir haben uns dazu entschieden, diese internen Normen und Prinzipien nicht zu veröffentlichen.
    11. Angegebene Preise. Die auf unserer Website angegebenen Preise umfassen den Basisflugpreis zum Zielort, die Flughafengebühren, die Treibstoffabgabe, die Mehrwertsteuer und eine Gebühr für unsere Dienstleistungen. All diese Komponenten des angegebenen Preises werden als ein Gesamtpreis angezeigt. Aufgrund der Art unserer Dienstleistungen können unsere Preise jedoch keine Zusatzgebühren umfassen, die von der gewählten Fluggesellschaft oder einer anderen Drittpartei in Verbindung mit der Beförderung zum Zielort erhoben werden. (Weitere Informationen finden Sie unter Artikel 3.1 dieser AGB.)
    12. Gebietsbeschränkungen. Die Bereitstellung unserer Dienstleistungen unterliegt keinerlei Gebietsbeschränkungen, sofern nicht ausdrücklich anders vermerkt. Bitte beachten Sie, dass wir unsere Dienstleistungen nicht in Verbindung mit dem Gebiet der Republik Kuba bereitstellen.
    13. Abschluss der Dienstleistungsvereinbarung. Mit dem Abschluss der Dienstleistungsvereinbarung verpflichten wir uns, unsere Pflichten in Zusammenhang mit der Bereitstellung der Leistungen gemäß diesen allgemeinen Geschäftsbedingungen zu erfüllen, während Sie sich dazu verpflichten, uns den Gesamtpreis in Übereinstimmung mit Artikel 3.1 dieser AGB zu zahlen. Durch die Vornahme einer Buchung akzeptieren Sie unser Angebot und gehen eine Dienstleistungsvereinbarung mit uns ein. Des Weiteren berechtigen Sie uns zur Verwendung Ihrer personenbezogenen Daten (insbesondere Ihren Vor- und Nachnamen) zwecks Erstellung einer „virtuellen Kreditkarte“, die einzig zur Finanzabwicklung mit dem bzw. den ausgewählten Transportunternehmen erstellt wird.
    14. Flugänderung oder -annullierung. Wir behalten uns das Recht vor, jegliche der Ihnen angebotenen Flüge und/oder Zwischenflughäfen zu ändern oder zu annullieren, wenn sich das Angebot eines gewählten Transportunternehmens ändert, insbesondere wenn die Änderung die Merkmale der durch Sie ausgewählten Flugtickets betrifft, insbesondere wenn der Preis Ihres ausgewählten Flugs bzw. Ihrer ausgewählten Flüge zwischen dem Moment, wenn wir Ihre Buchung akzeptieren, und dem Moment, wenn wir den Reservierungsvorgang abschließen, ansteigt. Wenn die Beförderungsbedingungen während der Bereitstellung unserer Dienstleistungen durch ein gewähltes Transportunternehmen geändert werden sollten, werden wir Sie in angemessener Weise darüber in Kenntnis setzen und alle Anstrengungen unternehmen, um Ihnen alternative Beförderungsmöglichkeiten anzubieten, und gemäß den Bestimmungen von Artikel 13.2 dieser AGB verfahren.
    15. Unmittelbare Erfüllung der (zusätzlichen) Dienstleistungsvereinbarung und die 14-tägige Frist ohne Rücktrittsmöglichkeit. Aufgrund der Art unserer Dienstleistungen, mit deren Bereitstellung wir unmittelbar nach dem Abschluss der Dienstleistungsvereinbarung mit Ihnen beginnen – d. h. vor Ablauf der nach EU-Recht geltenden 14-tägigen Rücktrittsfrist –, können Sie nicht innerhalb einer Frist von 14 Tagen nach Abschluss der Dienstleistungsvereinbarung bzw. zu einem späteren Zeitpunkt von dieser zurücktreten, selbst wenn Sie ein in einem EU-Mitgliedsstaat wohnhafter Verbraucher sind, dem dieses Recht im Allgemeinen vorbehalten ist. Der Abschluss der Dienstleistungsvereinbarung zwischen Ihnen und uns wird als Ihre Aufforderung und ausdrückliche Zustimmung zur unmittelbaren Bereitstellung unserer Dienstleistungen, Zusatzleistungen und Servicepakete durch uns angesehen. Diese Informationen werden gemäß Art. 6.1 k) und 16 a) der Richtlinie 2011/83/EU bereitgestellt. Diese Bestimmung von Artikel 2.15 dieser AGB wirkt sich nicht auf die Möglichkeit aus, unter den in Artikel 13.2 dieser AGB festgelegten Bedingungen von der Dienstleistungsvereinbarung zurückzutreten.
    16. Vermittlung des Beförderungsvertrags. Wir sind in erster Linie für die Vermittlung des Beförderungsvertrags zwischen Ihnen und einem gewählten Transportunternehmen verantwortlich. Indem Sie eine Buchung vornehmen, geben Sie uns die Anweisung zur Vermittlung eines Beförderungsvertrags zwischen Ihnen und einem gewählten Transportunternehmen. Der Inhalt eines solchen Beförderungsvertrags ist von Ihrer Auswahl des Zielorts und anderer Flugmerkmale auf unserer Website sowie den Beförderungsbedingungen des ausgewählten Transportunternehmens abhängig. Sollte ein Flugmerkmal durch Ihre Auswahl nicht gänzlich spezifiziert sein, willigen Sie ein und autorisieren uns, den entsprechenden Beförderungsvertrag für Sie im Hinblick auf die entsprechenden Merkmale nach unserem Ermessen, basierend auf den uns zur Verfügung stehenden Angeboten, zu vermitteln. Hierzu zählt die Nutzung von Angeboten der ausgewählten Transportunternehmen, die öffentlich nicht verfügbar sind und/oder die Präferenz der verfügbaren Angebote des ausgewählten Transportunternehmens zum niedrigsten Preis. Der Umfang der entsprechenden Rechte und Servicestufe kann, basierend auf den Angeboten des ausgewählten Transportunternehmens, größtmöglich einschränkt werden. Hierbei wird Ihrer Auswahl der Flugmerkmale jedoch stets Rechnung getragen (wir buchen gegebenenfalls den günstigsten Tarif/die günstigste Klasse, der/die zur Verfügung steht). Ein vermittelter Beförderungsvertrag kann für die Beförderung von mehr als einer Person und/oder anderen Personen als Sie selbst gelten; der Beförderungsvertrag wird jedoch stets zwischen Ihnen (als Person, welche die Buchung vornimmt) und dem gewählten Transportunternehmen abgeschlossen. Der Preis der Beförderungsleistungen unter dem durch uns vermittelten Beförderungsvertrag mit einem gewählten Transportunternehmen ist im Gesamtpreis (Artikel 3.1 dieser AGB) enthalten und umfasst keinerlei zusätzliche Leistungen durch das gewählte Transportunternehmen in Verbindung mit der Beförderung zum Zielort. Vorbehaltlich der Einschränkung von Artikel 2.15 und 13.2 dieser AGB müssen wir den Beförderungsvertrag für Sie ohne unangemessene Verzögerung vermitteln, nachdem wir die Bezahlung des Gesamtpreises durch Sie gemäß Artikel 1.2.1 dieser AGB akzeptiert haben. Zu diesem Zweck gestatten Sie uns, Sie diesbezüglich bei dem/den ausgewählten Transportunternehmen zu vertreten. Aus diesem Grund beauftragen Sie uns in diesem Zusammenhang, gegenüber den gewählten Transportunternehmen in Ihrem Namen zu handeln, wobei wir Beförderungsverträge durchschnittlich innerhalb von 30 Minuten vermitteln, sofern nicht ausdrücklich anders angegeben. Bitte beachten Sie, dass die Dienstleistungsvereinbarung zwischen Ihnen und uns sowie der Beförderungsvertrag zwischen Ihnen und dem gewählten Transportunternehmen zwei voneinander getrennte Vereinbarungen sind.
    17. Vollmacht. Wenn Ihnen die Dienstleistung(en) und/oder Zusatzleistung(en) ausschließlich auf der Grundlage einer Vollmacht bereitgestellt werden, ernennen Sie uns durch Abschluss der Dienstleistungsvereinbarung oder Zusatzleistungsvereinbarung zum Bevollmächtigten und erteilen uns sämtliche Befugnisse, Sie zu vertreten, soweit dies für die Bereitstellung unserer Dienstleistungen und/oder Zusatzleistungen erforderlich ist. Falls eine schriftliche Vollmacht erforderlich ist, müssen Sie uns diese auf unsere Anfrage hin bereitstellen.
    18. Lieferung der Flugtickets. Wir senden Ihnen unser(e) E-Ticket(s) mit den erforderlichen Informationen für jeden gebuchten Flug mit dem gewählten Transportunternehmen an die E-Mail-Adresse, die Sie bei der Buchung auf unserer Website in das Online-Buchungsformular eingegeben haben. Aus diesem Grund ist es notwendig, dass Sie Ihre E-Mail-Adresse korrekt und ohne Abkürzung eingeben. Wir haften nicht für die fehlerhafte Zustellung oder Nicht-Zustellung von E-Tickets für Flüge, wenn dies auf Umstände zurückzuführen ist, die in Ihrer Verantwortung liegen, wie beispielsweise die fehlerhafte Eingabe einer E-Mail-Adresse oder falsche E-Mail-Einstellungen. Sie müssen uns jegliche Änderungen Ihrer Kontaktangaben mitteilen, die sich auf unsere Fähigkeit auswirken könnten, Ihnen die gebuchten Flugtickets zu liefern. Denken Sie bitte daran, dass wir keine E-Flugtickets in Papierform liefern. Bitte drucken Sie sämtliche E-Flugtickets, Bordkarten, Visa, Ausweiskopien und/oder andere Reisedokumente aus, die von dem/den gewählten Transportunternehmen und/oder zuständigen Behörden verlangt werden, und bringen Sie diese zum Flughafen, Zug- oder Busbahnhof oder anderen Abreiseort mit.
    19. Rechtsfähigkeit. Mit Abschluss der Dienstleistungsvereinbarung oder Zusatzleistungsvereinbarung geben Sie an und sichern zu, dass Sie über die notwendige Rechtsfähigkeit verfügen, um diese allgemeinen Geschäftsbedingungen zu akzeptieren und an sie gebunden zu sein, und dass Sie mit den allgemeinen Geschäftsbedingungen jedes jeweiligen Transportunternehmens vertraut sind, insbesondere dessen Bedingungen in Bezug auf einen möglichen Rücktritt aus oder einer Beendigung des Beförderungsvertrags, einer freiwilligen und unfreiwilligen Flugannullierung und -änderung und/oder jeglichen anderen Änderungen in Bezug auf den Flug bzw. die Flüge.
    20. Voraussetzungen für unsere Leistungen. Sie bestätigen hiermit und stimmen zu, dass wir als erforderliche Voraussetzung für die angemessene Erbringung unserer Leistungen (i) die Zahlungsverpflichtung(en) unter den vermittelten Beförderungsverträgen mit den ausgewählten Transportunternehmen in Ihrem Namen unter Verwendung unserer Zahlungsmittel (darunter „virtuelle Kreditkarten“, die für uns oder gemäß Art. 2.13 dieser AGB ausgestellt wurden) erfüllen und (ii) unsere Kontaktdaten zum Zwecke des Abschlusses der vermittelten Beförderungsverträge mit den ausgewählten Transportunternehmen in Ihrem Namen verwenden können. Dies bedeutet, dass die Kommunikation zwischen Ihnen und den ausgewählten Transportunternehmen durch unsere Vermittlung erfolgt. Durch die Annahme dieser allgemeinen Geschäftsbedingungen weisen Sie uns an, diese Maßnahmen im Rahmen der Erbringung unserer Leistungen nach unserem eigenen Ermessen zu ergreifen, wann immer dies für unsere Tätigkeiten angemessen ist.
  3. Artikel 3. Gebühren, Kosten und Abgaben
    1. Gesamtpreis. Der auf unserer Website angegebene Gesamtpreis ist der Endpreis für Ihr(e) Flugticket(s) und umfasst den Basisflugpreis zum Zielort, die Flughafengebühren, die Treibstoffabgaben, die Mehrwertsteuer und den Preis unserer Dienstleistungen (einschließlich der Kiwi.com-Garantie, sofern Sie diese gebucht haben). Der Gesamtpreis umfasst ebenfalls alle anderen Gebühren, Abgaben oder Bezahlungen für Dienstleistungen, die mit Ihrer Beförderung unter dem Beförderungsvertrag in Verbindung stehen und von den gewählten Transportunternehmen und/oder anderen Drittparteien bereitgestellt werden, sofern Sie diese während der Buchung hinzufügen. Andere Gebühren, Abgaben oder Bezahlungen für unsere Zusatzleistungen (Bearbeitungsgebühren), Touristenabgaben, Bankgebühren, Visagebühren, Gebühren für den Flughafentransfer usw. sind jedoch nicht enthalten. Sie müssen den Gesamtpreis mit einer Zahlungskarte oder einer anderen auf unserer Website angebotenen Online-Zahlungsmethode bezahlen, indem Sie die erforderlichen Daten in das entsprechende Online-Formular auf unserer Website eingeben. Bis wir die Bezahlung des Gesamtpreises von Ihnen erhalten und Ihnen deren Akzeptanz bestätigen, sind wir nicht verpflichtet, mit der Bereitstellung jeglicher Dienstleistungen zu beginnen. Sie erklären sich ausdrücklich einverstanden und ermächtigen uns dazu, die von Ihnen zwecks Ihrer Bezahlung gemäß dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen bereitgestellten Zahlungsinformationen zu verwenden, um die Zahlung(en) der Grundtarife Ihres/Ihrer Flugtickets und der Kosten für andere in Ihrer Buchung enthaltene beförderungsbezogene Dienstleistungen direkt an das/die jeweilige(n) Transportunternehmen oder den/die Dienstleister auszuführen. Wir weisen darauf hin, dass wir je nach der von Ihnen über eine spezifische Zahlungskartenart gewählten Zahlungsmethode einen zusätzlichen Zahlungszuschlag erheben können. Sie werden über diesen spezifischen Zuschlag und dessen Höhe vor Ihrer endgültigen Zahlungsbestätigung informiert und haben die Option, eine andere, kostenlose Zahlungsmethode auszuwählen.
    2. Preisänderung. Bitte beachten Sie, dass wir im Falle, dass sich der Preis des bzw. der Flugtickets nach Ihrer Buchung bei uns ändert, insbesondere wenn der Preis sinkt, nicht dazu verpflichtet sind, Ihnen eine Rückerstattung zu gewähren, da Sie Ihren Flug bzw. ihre Flüge zu dem zum Zeitpunkt Ihrer Buchung gültigen Preis gebucht und die jeweilige(n) Zahlung(en) bearbeitet haben, und wir können keine weiteren Änderungen in Bezug hierauf vornehmen.
    3. Aufrechnung. Sollte Ihnen durch die Anwendung der Kiwi.com-Garantie ein Rechtsmittel bereitgestellt werden, teilen Sie uns hiermit, als Voraussetzung für die Bearbeitung Ihrer Anwendung der Kiwi.com-Garantie, jegliche Rückerstattungen zu, die von dem bzw. den jeweiligen ausgewählten Transportunternehmen auf Ihr Konto übermittelt werden. Diese Rückerstattungen werden erhoben, um uns für die Ihnen unter der Kiwi.com-Garantie in Bezug auf die Flugstörung(en) bereitgestellten Rechtsmittel zu entschädigen.
  4. Artikel 4. Kiwi.com-Tickettarife und Servicepakete – spezifische allgemeine Geschäftsbedingungen für die Bereitstellung unseres Kundendienstes und unserer Zusatzleistungen
    Da wir der Meinung sind, dass Sie selbst entscheiden sollten, welches Kundendienstlevel Sie nutzen werden, unter welchen Bedingungen Sie durch unsere Zusatzleistungen betreut werden und schließlich für welche unserer Leistungen Sie bereit sind, zusätzlich zu zahlen, bieten wir Ihnen verschiedene Optionen an, die den Umfang und die Bedingungen zur Bereitstellung unseres Kundendienstes und unserer Zusatzleistungen und dadurch auch den Gesamtpreis Ihrer Buchung bestimmen, indem Sie einen unserer Kiwi.com-Tickettarife auswählen und/oder eines unserer Servicepakete erwerben. Sie verfügen daher über eine effektive Möglichkeit, Ihre potenziellen Bedürfnisse einer Buchungsflexibilität und einer Ergänzung um reisebezogene Leistungen, Buchungsänderungen oder -annullierungen mittels unserer Zusatzleistungen, Beurteilung Ihres Bedarfs einer bevorzugten Behandlung durch unseren Kundendienst oder einfach Ihr verfügbares Budget zu berücksichtigen. Wir raten Ihnen dringend, sich im Voraus mit den Bedingungen und Beschränkungen der angebotenen Kiwi.com-Tickettarife und Servicepakete, wie in diesem Artikel angegeben und wie Ihnen vor Auswahl/Erwerb eines der Produkte klar kommuniziert werden wird, vertraut zu machen, damit Sie die Wahl treffen können, die am besten zu Ihren Bedürfnissen passt.
    1. Kiwi.com-Tickettarife und ihre Auswahl. Als Voraussetzung für den Abschluss der Buchung und der Ausführung der Dienstleistungsvereinbarung zwischen Ihnen und uns wird Ihnen während des Buchungsvorgangs angeboten, einen der von uns angebotenen Kiwi.com-Tickettarife auszuwählen. Jeder Kiwi.com-Tickettarif umfasst eine spezifische Reihe verbindlicher allgemeiner Geschäftsbedingungen, gemäß denen wir Ihnen (i) Kundendienst; (ii) Zusatzleistungen, bestehend aus unserer Vermittlung von freiwilligen Flugstornierungen und Bearbeitung damit verbundener Rückerstattungen und unserer Vermittlung von freiwilligen Flugänderungen/Umbuchungen (nachfolgend „Spezifische Zusatzleistungen“); (iii) Zusatzleistungen, bestehend in der Bearbeitung von Rückerstattungsanträgen aufgrund einer durch ein ausgewähltes Transportunternehmen (sofern durch uns angeboten) vorgenommenen Flugannullierung; (iv) sonstige Zusatzleistungen (nachfolgend „Standard-Zusatzleistungen“) bereitstellen. Für die Zusatzleistungen gemäß Buchstabe (iii) oben werden wir Ihnen unabhängig von dem von Ihnen ausgewählten Kiwi.com-Tickettarif eine Bearbeitungspauschale in Höhe von 30 € (dreißig Euro) pro Fluggast berechnen, sofern wir nichts anderes vereinbaren. Hinweis:
      1. Die unterschiedliche Gegenleistung des ausgewählten Kiwi.com-Tickettarifs wird in die Gebühr für unsere Leistungen als Teil des Gesamtpreises inkludiert und Ihnen vor Ihrer endgültigen Auswahl des Kiwi.com-Tickettarifs deutlich mitgeteilt.
      2. Von der Auswahl des Kiwi.com-Tickettarifs sind unsere gegenseitigen Rechte und Verpflichtungen gemäß der Dienstleistungsvereinbarung in keinster Weise betroffen.
      3. Von der Auswahl des Kiwi.com-Tickettarifs sind unsere gegenseitigen Rechte und Verpflichtungen gemäß Art. 5 und 6 dieser AGB in Bezug auf die Bereitstellung von Zusatzleistungen, einschließlich der Kiwi.com-Garantie, in keinster Weise betroffen.
      4. Sie können Ihre Wahl des Kiwi.com-Tickettarifs nach Abschluss der Buchung nicht mehr ändern. Sie können jedoch das Servicepaket mit vorteilhafteren allgemeinen Geschäftsbedingungen in Bezug auf unseren Kundendienst oder Standard-Zusatzleistungen erwerben. Bitte berücksichtigen Sie, dass wir Ihnen womöglich keine Standard-Zusatzleistungen bereitstellen können, wenn Ihr Antrag weniger als 48 Stunden vor Abflug des ersten Flugs Ihres Reiseplans eingeht (siehe Art. 2.3 dieser AGB).
      5. Die allgemeinen Geschäftsbedingungen unserer Bereitstellung von spezifischen Zusatzleistungen sind nach Abschluss Ihrer Buchung nicht veränderbar und es ist keine Abweichung davon möglich.
      6. Wir behalten uns das Recht vor, Ihnen in alleinigem Ermessen und nur zu Ihrem Vorteil vorteilhaftere allgemeine Geschäftsbedingungen unserer Bereitstellung von spezifischen Zusatzleistungen als in diesen AGB dargelegt zu gewähren. Sie werden über solche vorteilhaften allgemeinen Geschäftsbedingungen während des Buchungsvorgangs oder jederzeit danach informiert.
      7. Wir behalten uns das Recht vor, Ihnen die Kiwi.com-Tickettarife während des Buchungsvorgangs nicht anzubieten, und in diesem Fall (i) werden wir Ihnen die Kundendienststufe gewähren, die dem Kiwi.com-Saver-Tickettarif entspricht (siehe Art. 4.2 dieser AGB), es sei denn Sie erwerben während des Buchungsvorgangs ein Ihnen angebotenes Servicepaket (siehe Art. 4.5 dieser AGB); (ii) werden die Bedingungen für unsere Bereitstellung von Zusatzleistungen (einschließlich einer entsprechenden Bearbeitungsgebühr, ansonsten gilt die allgemeine Bearbeitungsgebühr in Höhe von 30 (dreißig) €) nach Ihrer spezifischen Anfrage im Voraus genannt; (iii) werden wir die Bereitstellung einer unserer Zusatzleistungen nur nach Ihrer ausdrücklichen Zustimmung/Ihrem ausdrücklichen Auftrag beginnen. Bitte beachten Sie, dass die besonderen Bestimmungen von Art. 4.2, 4.3 und 4.4 dieser AGB in solchen Fällen nicht gelten und dass die allgemeinen Bestimmungen dieser allgemeinen Geschäftsbedingungen (z. B. siehe Art. 2.2, 2.3 dieser AGB), darunter die Befreiung von einer Bereitstellung jeglicher Zusatzleistungen innerhalb von 48 Stunden vor Abflug des ersten Flugs in Ihrem Reiseplan (siehe Art. 2.3 dieser AGB), stattdessen gelten werden.
    2. Kiwi.com-Tickettarife – spezifische allgemeine Geschäftsbedingungen. Sie können einen der folgenden Kiwi.com-Tickettarife auswählen:
    3. Kiwi.com-Tickettarife – Allgemeine Geschäftsbedingungen. Hinweis:
      1. Die Bereitstellung von Zusatzleistungen unterliegt den allgemeinen Bestimmungen dieser allgemeinen Geschäftsbedingungen (siehe z. B. Art. 2.2, 2.3 dieser AGB). Bei Abweichungen zwischen diesen Bestimmungen und der spezifischen Bestimmung dieses Artikels hat die spezifische Bestimmung Vorrang.
      2. Im Rahmen der Bereitstellung von spezifischen Zusatzleistungen – freiwillige Annullierung und Rückerstattungsbearbeitung – garantieren wir Ihnen unabhängig von dem Betrag, den Sie aufgrund unserer spezifischen Zusatzleistungen – freiwillige Annullierung und Rückerstattungsbearbeitung – tatsächlich von dem oder den gewählten Transportunternehmen erstattet bekommen, den angegebenen garantierten Rückerstattungsbetrag, den wir Ihnen im Voraus und unverzüglich nach Annahme Ihres Annullierungsantrags auszahlen werden.
      3. Im Rahmen der Bereitstellung von spezifischen Zusatzleistungen – freiwillige Annullierung und Rückerstattungsbearbeitung und/oder spezifischen Zusatzleistungen – Flugänderungen (Umbuchung) – sind ausschließlich wir dazu berechtigt und befugt, in alleinigem Ermessen jeden zumutbaren Schritt zu unternehmen, um die Rückerstattung von dem oder den nicht genutzten Flug/Flügen, die gemäß den allgemeinen Geschäftsbedingungen des jeweiligen gewählten Transportunternehmens nicht annullierbar und nicht veränderbar sind, bei dem oder den gewählten Transportunternehmen einzuholen (auch in Zusammenarbeit mit Dritten), einschließlich der Rückerstattung jedes Teils des Tarifs (einschließlich Flughafensteuern, lokaler Steuern und Abgaben, die Teil eines solchen Tarifs sind). Die von dem oder den gewählten Transportunternehmen eingeholten Rückerstattungen werden für unsere Rückzahlung des an Sie ausgestellten garantierten Rückerstattungsbetrags verwendet (dagegen aufgerechnet).
      4. Der Betrag der Bearbeitungsgebühr für die spezifischen Zusatzleistungen – freiwillige Annullierung und Rückerstattungsbearbeitung – wird nach Abschluss unseres Einholens der Rückerstattungen von dem oder den jeweiligen Transportunternehmen erhoben. Von dem oder den gewählten Transportunternehmen eingeholte Rückerstattungen, die den garantierten Rückerstattungsbetrag an Sie übersteigen, werden für die Begleichung unserer Bearbeitungsgebühr verwendet (dagegen aufgerechnet). Wenn die Bearbeitungsgebühr nicht vollständig gedeckt ist, verzichten wir hiermit auf den Restbetrag der Bearbeitungsgebühr. Wir garantieren, dass Sie nicht dazu verpflichtet sind, uns anschließend einen Teil der Bearbeitungsgebühr zu zahlen oder uns jeglichen Anteil des garantierten Rückerstattungsbetrags zurückzugeben.
      5. Im Rahmen der Bereitstellung von spezifischen Zusatzleistungen – Flugänderungen (Umbuchung) – erstatten wir die Differenz nicht, wenn der garantierte Rückerstattungsbetrag der ursprünglichen Buchung/Flüge, der von dem Gesamtpreis der neuen Buchung/Flüge abgezogen (dagegen aufgerechnet) wird, den Gesamtpreis der neuen Buchung/Flüge übersteigt.
      6. Der Buchungswert, auf den wir uns als Basis für die Berechnung des garantierten Rückerstattungsbetrags und die Höhe der Bearbeitungsgebühr für spezifische Zusatzleistungen beziehen, stellt den Basistarif der Flugtickets dar und alle beförderungsbezogenen Leistungen der annullierten/umgebuchten Buchung/Flüge, einschließlich Flughafengebühren, Treibstoffgebühren und Mehrwertsteuern, sowie unsere Gebühren für unsere Leistungen, Bearbeitungsgebühren oder Preise der Servicepakete sind in ihrer Gesamtheit nicht erstattungsfähig.
    4. Kiwi.com-Tickettarif – Ausnahmen und Einschränkungen. Hinweis:
      1. Wir können Ihnen möglicherweise keine spezifischen Zusatzleistungen – freiwillige Annullierung und Rückerstattungsbearbeitung und/oder spezifische Zusatzleistungen – Flugänderungen (Umbuchung) – bereitstellen, wenn Ihr Antrag (i) bei uns weniger als 48 Stunden vor dem Abflug Ihres ersten (Hin-)Fluges in Ihrem Reiseplan bei uns eingeht; oder (ii) wenn Ihre Buchung (einschließlich jeglicher Flüge) von Flugverspätungen, -änderungen oder -annullierungen betroffen ist, die aufgrund außerordentlicher Umstände entstanden sind, die selbst vernünftige Maßnahmen nicht hätten verhindern können. Solche Umstände können insbesondere auftreten in Fällen von politischer Instabilität, meteorologischen Bedingungen, die die Durchführung des betroffenen Flugs unmöglich machen, Sicherheitsrisiken, unerwarteten Mängeln in Bezug auf die Flugsicherheit und Streiks, die sich auf den Betrieb der ausführenden Fluggesellschaft auswirken, wesentlichen Einschränkungen von Flughäfen, Busbahnhöfen und Bahnhöfen und/oder anderen Umsteigeorten sowie Konkurs und/oder Insolvenz oder Einstellung von 50 % oder mehr aller Flüge des gewählten Transportunternehmens oder jeglicher anderer Auswirkung, die das gewählte oder durchführende Transportunternehmen erheblich darin einschränkt oder es ihm unmöglich macht, seine Dienste bereitzustellen. Bitte nehmen Sie zur Kenntnis, dass wir uns in diesen Fällen bemühen werden, Ihnen alternative Transportmittel zu empfehlen, um die Unannehmlichkeiten, die Ihnen in Bezug auf diese Angelegenheit entstehen können, zu vermeiden.
      2. Die allgemeinen Geschäftsbedingungen für die Bereitstellung der spezifischen Zusatzleistungen – freiwillige Annullierung und Rückerstattungsbearbeitung – gemäß den Kiwi.com-Tickettarifen gelten nur im Falle der Annullierung der gesamten Buchung. Wir werden Ihnen diese spezifischen Zusatzleistungen nicht bereitstellen, wenn Sie eine teilweise Annullierung Ihrer Buchung beantragen (die nur einige Flugsegmente oder Fluggäste der Buchung betrifft) oder wenn die Buchung mit dem/den jeweils ausgewählten Transportunternehmen nur teilweise freiwillig annulliert werden kann.
      3. Wir werden Ihnen die spezifischen Zusatzleistungen – Flugänderungen (Umbuchung) – gemäß den allgemeinen Geschäftsbedingungen des jeweiligen Kiwi.com-Tickettarifs nur für die beantragte Umbuchung der gesamten Buchung oder jeglichen in der Buchung enthaltenen Flug bereitstellen, sofern eine beantragte Änderung eines Flugs sich nicht negativ auf die Nutzbarkeit anderer in Ihrer Buchung enthaltenen Flüge auswirkt (festgelegt in unserem alleinigen Ermessen basierend auf vernünftiger Erwägung, einschließlich aber nicht beschränkt auf die Mindestanschlusszeiten an den jeweiligen Umsteigeorten Ihres Reiseplans), und wir werden Ihnen die spezifischen Zusatzleistungen – Flugänderungen (Umbuchung) – nicht nur für einige der in der Buchung enthaltenen Fluggäste bereitstellen.
      4. Die allgemeinen Geschäftsbedingungen der Bereitstellung von spezifischen Zusatzleistungen – Flugänderungen (Umbuchung) – gemäß dem Kiwi.com Standard- oder Kiwi.com Flexi-Tickettarif gelten für Ihren ersten Umbuchungsantrag in Bezug auf jeden Flug Ihrer Buchung. Wir werden Ihren zweiten und jeden folgenden Antrag auf Umbuchung eines Fluges Ihrer Buchung und jeden folgenden Antrag auf spezifische Zusatzleistungen – freiwillige Stornierungs- und Rückerstattungsbearbeitung zu Ihrer Buchung entsprechend den Bedingungen des Kiwi.com-Saver-Tickettarifs bearbeiten.
      5. Die allgemeinen Geschäftsbedingungen der Bereitstellung von spezifischen Zusatzleistungen – freiwillige Annullierung und Rückerstattungsbearbeitung – gemäß jeglichem Kiwi.com-Tickettarif gelten nicht bei Rückerstattungen und den alternativen Transportangeboten, die wir über die Kiwi.com-Garantie zur Verfügung stellen.
      6. Unser Angebot für die Bereitstellung spezifischer Zusatzleistungen gemäß den allgemeinen Geschäftsbedingungen jeglicher Kiwi.com-Tickettarife wird in der Annahme unterbreitet, dass Sie nach Treu und Glauben handeln. Sollten wir in alleinigem Ermessen den Verdacht hegen, dass Sie wider Treu und Glauben den spezifischen Kiwi.com-Tickettarif gewählt und/oder die spezifischen Zusatzleistungen beantragt und/oder im Nachhinein wider Treu und Glauben gehandelt haben, können wir jegliche Zahlungen oder Beilegung Ihres Anspruchs auf den garantierten Erstattungsbetrag für den erforderlichen Zeitraum aussetzen und können die Angelegenheit untersuchen. Wenn wir nach unserer Untersuchung zu dem Schluss kommen, dass unser Verdacht mit angemessener Gewissheit berechtigt war, behalten wir den Betrag des garantierten Rückerstattungsbetrags als zusätzliche Bearbeitungsgebühr ein bzw. fordern ihn zurück, und Sie haben keinen Anspruch auf Entschädigung, Rückzahlung oder Rückerstattung. Sie handeln insbesondere dann wider Treu und Glauben, wenn:
        1. Sie, unter Auswahl des Kiwi.com Standard- oder Kiwi.com Flexi-Tickettarifs, mehr als drei Buchungen mit sich überschneidenden Flugplänen vornehmen mit der ursprünglichen Intention, nur eine oder keine der Buchungen wahrzunehmen und die anderen zu annullieren
        2. Sie (auch in Zusammenarbeit mit Dritten) Buchungen vornehmen und anschließend die Bereitstellung spezifischer Zusatzleistungen beantragen mit der ursprünglichen Intention, uns finanziellen Schaden zuzufügen, oder mit der alleinigen Absicht, einen finanziellen Profit zu erzielen
        3. Sie die Flüge nutzen, für die Sie im Rahmen der Bereitstellung unserer spezifischen Zusatzleistungen eine Annullierung beantragt haben und Sie den garantierten Erstattungsbetrag erhalten haben
        4. Sie einen Ihrer Flüge annullieren und die entsprechende Erstattung in Ihrem eigenen Namen beim gewählten Transportunternehmen beantragen oder einholen und gleichzeitig unsere Bereitstellung unserer spezifischen Zusatzleistungen beantragen und von uns den garantierten Erstattungsbetrag erhalten
    5. Servicepakete und deren Erwerb. Wir bieten Ihnen die Option, sich vorteilhaftere allgemeine Geschäftsbedingungen für unsere Bereitstellung von Kundendienst und Standard-Zusatzleistungen (jedoch nicht für die spezifischen Zusatzleistungen) zu sichern, indem Sie eines von zwei Servicepaketen erwerben. Da der Kiwi.com Standard-Tickettarif und der Kiwi.com Flexi-Tickettarif bereits die jeweiligen Servicepakete enthalten (siehe Art. 4.2 dieser AGB) werden Ihnen während des Buchungsvorgangs beide Servicepakete nur dann separat angeboten, wenn Sie den Kiwi.com Saver-Tickettarif wählen. Während des Buchungsvorgangs wird Ihnen außerdem das Upgrade auf das höchste Premium-Servicepaket angeboten, wenn Sie den Kiwi.com-Standard-Tickettarif auswählen. Nach der Buchung können Sie jedoch für Ihre aktive Buchung das jeweilige höhere Servicepaket auf unserer Website in dem Abschnitt erwerben, in welchem Sie Ihre Buchung(en) verwalten können. Alternativ können Sie diesbezüglich unseren Kundendienst kontaktieren. Wenn Sie die Bereitstellung von Standard-Zusatzleistungen beantragen, können wir Ihnen in alleinigem Ermessen das spezifische Servicepaket anbieten, wenn wir denken, dass es sich dabei um eine vorteilhaftere Lösung für Ihre Anfrage handeln wird. Wir sind dazu jedoch nicht verpflichtet und übernehmen keine Haftung für Ihre Entscheidung, das spezifische Servicepaket zu erwerben oder nicht. Hinweis:
      1. Servicepakete treten vorbehaltlich Ihrer pünktlichen Zahlung des Preises in Kraft. Der Preis wird Ihnen vor der endgültigen Kaufabwicklung deutlich mitgeteilt.
      2. Vom Erwerb eines Servicepakets sind unsere gegenseitigen Rechte und Verpflichtungen gemäß der Dienstleistungsvereinbarung in keinster Weise betroffen.
      3. Vom Erwerb eines Servicepakets sind unsere gegenseitigen Rechte und Verpflichtungen gemäß Art. 5 und 6 dieser AGB in Bezug auf die Bereitstellung von Zusatzleistungen, einschließlich der Kiwi.com-Garantie, in keinster Weise betroffen.
    6. Servicepakete – spezifische Allgemeine Geschäftsbedingungen. Sie können eines der folgenden Servicepakete erwerben (Plus-Servicepaket und Premium-Servicepaket):
    7. Servicepakete – Allgemeine Geschäftsbedingungen. Bitte beachten Sie, dass die Bereitstellung von Zusatzleistungen den allgemeinen Bestimmungen dieser allgemeinen Geschäftsbedingungen unterliegt (siehe z. B. Art. 2.2, 2.3 dieser AGB). Bei Abweichungen zwischen diesen Bestimmungen und der spezifischen Bestimmung dieses Artikels hat die spezifische Bestimmung Vorrang.
    8. Rückerstattungsbearbeitung bei Nichterscheinen. Sofern Sie keine Ihrer bei uns gebuchten, nicht stornierten Flüge genutzt haben und dieser Fall nicht gemäß Art. 5 und 6 dieser AGB unter die Kiwi.com-Garantie fällt, erteilen Sie uns hiermit die Befugnis und Anweisung, in Ihrem Namen jegliche Rückerstattung für spezifische Flüge von dem bzw. den jeweiligen Transportunternehmen anzufordern und einzuholen (darunter die Rückerstattung bestimmter Flughafensteuern, lokaler Steuern und Zuschläge, die Teil eines solchen Tarifs sind) (nachfolgend die „Rückerstattungen bei Nichterscheinen“), jedoch frühstens 15 Tage nach dem geplanten Abflug des ersten entsprechenden Flugsegments (des Hinflugs), es sei denn Sie haben ausdrücklich eine frühere Bearbeitung beantragt. Sie stimmen hiermit zu, dass wir für die Bearbeitung dieser Rückerstattungen bei Nichterscheinen eine besondere Bearbeitungsgebühr in Höhe von 59 € (neunundfünfzig Euro) für jeden Flug erheben werden, die ausschließlich mit dem Betrag der tatsächlich eingeholten Rückerstattung bei Nichterscheinen aufgerechnet wird. Sollte die besondere Bearbeitungsgebühr den Gesamtbetrag der von uns eingeholten Rückerstattung bei Nichterscheinen überschreiten, verzichten wir auf die verbleibende Differenz der Gebühr, und der endgültige Betrag der Gebühr wird den tatsächlich eingeholten Betrag der Rückerstattung bei Nichterscheinen nicht übersteigen. Bitte beachten Sie, dass Sie dazu befugt sind, zuerst den bzw. die gewählten Transportunternehmen zu kontaktieren und eine Rückerstattung bei Nichterscheinen ohne unsere Hilfe zu beantragen. In diesem Fall verlieren wir unsere oben genannte Befugnis.
  5. Artikel 5. Kiwi.com-Garantie und optionale Leistungen – Flugstörungen
    Ein wichtiger Teil unserer Leistungen besteht darin, Ihnen maßgeschneiderte Reisepläne bereitzustellen, bei denen das Risiko verpasster Flugverbindungen und damit verbundener Störungen Ihrer Reisepläne gering ist. Falls Ihre Buchung von einer Flugstörung (einschließlich Störungen anderer Transportmittel) betroffen ist, können wir Ihnen als zusätzliche Schutzmaßnahme unsere zahlungspflichtige erweiterte Garantie für die Nutzbarkeit des im Rahmen unserer Leistungen durch uns vermittelten Flugplans anbieten, in der Form exklusiver und einmaliger Hilfsleistungen (in Übereinstimmung mit den weiter unten in Art. 5 dieser AGB dargelegten Bestimmungen) mit dem Namen Kiwi.com-Garantie (nachfolgend die „Kiwi.com-Garantie“). Die Kiwi.com-Garantie wird als integraler Bestandteil unserer Leistungen gemäß der Dienstleistungsvereinbarung (oder der Ergänzung der Dienstleistungsvereinbarung, wenn die Kiwi.com-Garantie nach Vornahme der Buchung erworben wird) bereitgestellt. Selbst wenn Sie die Kiwi.com-Garantie nicht im Rahmen unserer entsprechenden Kommunikation während des Buchungsvorgangs erwerben, können wir Ihnen, falls erforderlich, auch dann kostenlose Unterstützung bieten, wenn die sich auf Ihren Flugplan auswirkende Flugstörung keinen einzelnen Flug oder mehrere Flugverbindungen betrifft, für die ein einzelnes E-Ticket durch das ausgewählte Transportunternehmen ausgestellt wurde, sofern das jeweilige Transportunternehmen oder wir Sie nicht mehr als 1 Stunde vor Abflug des ersten durch die Flugstörung betroffenen Fluges über diese Flugstörung informiert haben und die Regel von Art. 5.1 b), Punkt 1 dieser AGB (Angebot von Alternativtransport) analog Anwendung findet (nachfolgend „Transferschutz“). Falls Sie sich für ein Rechtsmittel unter dem durch uns angebotenen Transferschutz entscheiden, gelten die in Art. 5.2, 5.3, 5.5 und Art. 6 dieser AGB dargelegten Bedingungen. Die Transferschutzleistungen stellen, falls anwendbar, den unter der Dienstleistungsvereinbarung dargelegten Teil unserer Leistungen dar. Jegliche Bezugnahme auf die Kiwi.com-Garantie in anderen Bestimmungen dieser AGB gilt, sofern angebracht, ebenfalls für den Transferschutz. Der Zweck unserer Kiwi.com-Garantie besteht darin, sicherzustellen, dass Sie entweder Ihren letzten Zielort erreichen oder Kiwi.com-Guthaben erhalten, das Sie für zukünftige Buchungen bei uns verwenden können, und somit entweder Ihre gegenwärtigen oder zukünftigen Reisepräferenzen nach Ihren Wünschen gestalten können oder eine monetäre Rückerstattung (unter den Bedingungen dieses Art. 5) erhalten. Zu diesem Zweck verpflichten wir uns Ihnen gegenüber dazu, Ihnen bei Flugstörungen nach Aktivierung der Kiwi.com-Garantie einen oder mehrere Alternativflüge oder andere Transportmittel zu Ihrem Zielort oder aber eine Rückerstattung monetärer Art (unter den Bedingungen dieses Art. 5) oder in der Form von Kiwi.com-Guthaben anzubieten, mit dem Sie unsere Leistungen und Zusatzleistungen im Wert Ihres erhaltenen und nicht verfallenen oder ungenutzten Kiwi.com-Guthabens in Zukunft erwerben können, und zwar unabhängig davon, ob Sie dieses für eine Reise zu Ihrem ursprünglichen letzten Zielort oder für jegliche andere zukünftig bei uns gebuchte Reise verwenden. Kraft der hier aufgeführten allgemeinen Geschäftsbedingungen können wir Ihnen in einer der oben genannten Situationen, die sich negativ auf Ihre Reise zu Ihrem Zielort auswirken, garantiert eine Lösung gemäß den hierin festgelegten Bedingungen anbieten. Bitte beachten Sie jedoch, dass die Kiwi.com-Garantie nur in solchen Fällen Anwendung findet, in denen Ihr Flug aufgrund von Faktoren von einer Flugstörung betroffen ist, die beim Lufttransport üblicherweise auftreten können. Daher findet die Kiwi.com-Garantie bei Ereignissen höherer Gewalt nur begrenzt Anwendung (siehe hierzu Artikel 6.3). Ferner findet die Kiwi.com-Garantie in solchen Fällen keine Anwendung, in denen Sie ohne unsere vorherige Zustimmung Änderungen an den Flugzeiten vornehmen, bzw. dies nicht über unsere Kundendienstabteilung tun. Sofern Sie die Kiwi.com-Garantie gebucht und das entsprechende Entgelt bezahlt haben, gelten die folgenden Bedingungen:
    1. Kiwi.com-Garantie. Der Geltungsbereich der Kiwi.com-Garantie ist in zwei Kategorien unterteilt, die sich nach der Schwere richten:

      Szenario A (Mehr als 48 Stunden vor Abflug)

      Mehr als 48 Stunden vor Abflug – Die in diesem Art. 5.1 a) dargelegte Kiwi.com-Garantie gilt nur für eine Flugstörung, die durch das jeweils ausgewählte Transportunternehmen mehr als 48 Stunden vor dem Abflug des ersten von der Flugstörung betroffenen Fluges bekanntgegeben wurde (nachfolgend als „Szenario A“ bezeichnet).
      Wenn Sie in dem unter Szenario A beschriebenen Fall von einer Flugstörung erfahren, müssen Sie uns je nach Ihrem
      innerhalb des jeweiligen Kiwi.com-Tickettarifs oder Servicepakets gewählten Kundendienstlevel ohne ungebührende Verzögerung telefonisch oder per E-Mail darüber in Kenntnis setzen. Sollten Sie es versäumen, uns ohne ungebührende Verzögerung über eine solche Flugstörung in Kenntnis zu setzen, erlischt Ihre Berechtigung zur Inanspruchnahme der Kiwi.com-Garantie. Falls wir in dem unter Szenario A beschriebenen Fall zuerst über eine Flugstörung informiert werden, werden wir uns innerhalb eines angemessenen Zeitraums mit Ihnen in Verbindung setzen, nachdem wir von der Flugstörung erfahren haben.
      Nachdem wir in dem unter Szenario A beschriebenen Fall über die Flugstörung informiert wurden, werden wir Ihnen (je nach Verfügbarkeit) die folgenden Lösungen anbieten, aus denen Sie sich nach eigenem Ermessen für eine entscheiden können:
      1. Wir werden uns um einen alternativen Transport zu Ihrem Reiseziel bemühen. Sollten wir eine Alternative finden, die den durch Sie gezahlten Preis aller ungenutzten Flüge nicht überschreitet, können wir Ihnen ohne zusätzliche Kosten für Sie einen Alternativflug oder andere Transportmittel zu Ihrem Zielort anbieten. Wir können Ihnen ebenfalls eine Alternative anbieten, die den durch Sie gezahlten Preis aller ungenutzten Flüge überschreitet. Falls Sie sich für diese Option entscheiden, müssen Sie die Preisdifferenz zwischen der angebotenen Alternative und dem Preis der ungenutzten Flüge bezahlen. Falls es uns nicht möglich sein sollte, die angebotenen Alternativflüge oder anderen Transportmittel für Sie online zu buchen, können Sie nach Bestätigung durch uns die entsprechenden Tickets für den Alternativtransport wie zwischen Ihnen und uns vereinbart am Flughafen bzw. anderen Umsteigeort erwerben, und wir werden Ihnen den zuvor vereinbarten Preis dieser Tickets unter den Bedingungen von Artikel 6 dieser AGB bis zur Höhe des durch Sie für alle ungenutzten Flüge gezahlten Preises zurückerstatten. Bitte beachten Sie, dass Sie uns immer kontaktieren und unsere Bestätigung einholen müssen, bevor Sie selbst Tickets für alternative Transportmittel erwerben, da Ihr Anrecht auf eine Rückerstattung des Preises gemäß diesen AGB anderenfalls erlischt. Bitte beachten Sie, dass wir keinerlei Kosten für Zusatzleistungen oder weitere Upgrades der alternativen Tickets übernehmen, die über die vereinbarten hinausgehen.
      2. Das Ihnen durch uns angebotene Kiwi.com-Guthaben wird in seinem Wert mindestens dem Preis entsprechen, den Sie für die ungenutzten Flüge Ihres Reiseplans gezahlt haben.

      Falls Sie entscheiden sollten, keine der oben genannten Optionen zu nutzen, die Ihnen unter der Kiwi.com-Garantie angeboten werden, können wir Ihnen (als Alternative zur Kiwi.com-Garantie) die Bereitstellung der Zusatzleistungen anbieten, bestehend in der Bearbeitung der Stornierung aller ungenutzten Flüge Ihres Reiseplans sowie der Rückerstattungsanträge für die Preise dieser Flüge mit dem/den ausgewählten Transportunternehmen aufgrund der Flugstörung – siehe Art. 4.1, Buchstabe (iii) dieser AGB. Bitte beachten Sie, dass die spezifischen Bedingungen der Kiwi.com-Tickettarife in diesem Fall keine Anwendung finden.
      Sie sind verpflichtet, uns unverzüglich nach Erhalt unserer Informationen in Bezug auf die angebotenen Lösungen gemäß der Kiwi.com-Garantie zu antworten, jedoch in jedem Fall innerhalb eines angemessenen Zeitraums vor der planmäßigen Abflugzeit des ersten Fluges Ihres Reiseplans. Bitte beachten Sie, dass sich unser Angebot aufgrund der Verfügbarkeit der angebotenen Lösungen ändern kann. Nach der planmäßigen Abflugzeit des ersten Fluges Ihres Reiseplans verliert dieses Angebot, sofern nicht durch Sie angenommen, seine Gültigkeit und Sie somit Ihr Recht auf Inanspruchnahme der Kiwi.com-Garantie in dieser Angelegenheit.

      Szenario B (Weniger als 48 Stunden vor Abflug oder während der Reise)

      Weniger als 48 Stunden vor Abflug oder während der Reise – Die in diesem Art. 5.1 b) dargelegte Kiwi.com-Garantie gilt nur für eine Flugstörung, die durch das jeweilige Transportunternehmen weniger als oder genau 48 Stunden vor dem Abflug und/oder nach dem Abflug des ersten von der Flugstörung betroffenen Fluges bekanntgegeben wurde (nachfolgend als „Szenario B“ bezeichnet).
      In diesem Fall, wenn Sie in Szenario B über eine Flugstörung informiert werden, sind Sie dazu verpflichtet, uns über diese Flugstörung ohne ungebührende Verzögerung entweder telefonisch oder über den spezifischen speziellen Kommunikationskanal Online-Chat, wie er im Abschnitt zur Verwaltung Ihrer Buchung(en) auf unserer Website verfügbar ist, zu informieren. Sollten Sie es versäumen, uns ohne ungebührende Verzögerung über eine solche Flugstörung in Kenntnis zu setzen, erlischt Ihre Berechtigung zur Inanspruchnahme der Kiwi.com-Garantie. Falls wir in einem der unter Szenario B beschriebenen Fälle zuerst über eine Flugstörung informiert werden, werden wir uns innerhalb eines angemessenen Zeitraums mit Ihnen in Verbindung setzen, nachdem wir davon erfahren haben.
      Nachdem wir in einem der unter Szenario B beschriebenen Fälle über die Flugstörung informiert wurden, können Sie sich (je nach Verfügbarkeit) nach eigenem Ermessen für eine der folgenden Lösungen entscheiden:
      1. Wir werden uns um einen Alternativtransport zu Ihrem Zielort bemühen. Sollten wir eine angemessene Alternative finden, werden wir Ihnen ohne zusätzliche Kosten einen Alternativflug oder andere Transportmittel zu Ihrem Zielort anbieten. Falls es uns nicht möglich sein sollte, die angebotenen Alternativflüge oder anderen Transportmittel online zu buchen, können Sie nach Bestätigung durch uns die entsprechenden Tickets für den Alternativtransport, sofern zwischen Ihnen und uns vereinbart, am Flughafen oder Bahnhof erwerben, und wir werden Ihnen den zuvor vereinbarten Preis dieser Tickets unter den Bedingungen von Artikel 6 dieser AGB zurückerstatten. Falls es uns aufgrund einer unverhältnismäßigen Preisdifferenz zwischen dem potenziellen Alternativtransport und dem ursprünglichen Preis der ungenutzten Flüge nicht möglich ist, einen angemessenen Alternativflug oder andere Transportmittel zu finden, können wir uns mit Ihnen darauf einigen, einen proportionalen Anteil der mit dem gemeinsam vereinbarten Alternativtransport verbundenen Kosten zu übernehmen. Diese Möglichkeit wird von Fall zu Fall festgelegt und vereinbart. Bitte beachten Sie, dass Sie uns immer kontaktieren und unsere Bestätigung einholen müssen, bevor Sie selbst Tickets für alternative Transportmittel erwerben, da Ihr Anrecht auf eine Rückerstattung des Preises gemäß diesen AGB anderenfalls erlischt. Bitte beachten Sie, dass wir keinerlei Kosten für Zusatzleistungen oder Upgrades der alternativen Tickets übernehmen, die über die vereinbarten hinausgehen.
      2. Das Ihnen durch uns angebotene Kiwi.com-Guthaben wird in seinem Wert mindestens dem Preis entsprechen, den Sie für die ungenutzten Flüge Ihres Reiseplans gezahlt haben.
      3. Wir können Ihnen den bezahlten Preis für sämtliche ungenutzten Flüge zu Ihrem Zielort unter den in diesen AGB aufgeführten Bedingungen zurückerstatten.

      Sie sind verpflichtet, uns Ihre Wahl unverzüglich nach Erhalt unserer Informationen in Bezug auf die angebotene Lösung mitzuteilen, jedoch spätestens 24 Stunden nach der planmäßigen Abflugzeit des ersten Fluges Ihres Reiseplans. Bitte beachten Sie, dass sich unser Angebot aufgrund der Verfügbarkeit der angebotenen Lösungen ändern kann. Nach Ablauf dieser 24 Stunden oder einer kürzeren Antwortfrist endet das Angebot und Sie verlieren die Berechtigung zur Inanspruchnahme der Kiwi.com-Garantie in dieser Angelegenheit.
    2. Reisen mit mehreren Zielorten. Sollte es bei dem Flug/den Flügen zu Ihrem Zwischenziel zu einer Flugstörung kommen, wird dieses Zwischenziel als Endziel angesehen, und die in dieser AGB enthaltenen Regeln zur Kiwi.com-Garantie finden entsprechend Anwendung. Bitte beachten Sie jedoch, dass wir aufgrund des Aufbaus von Reiseplänen mit mehreren Zielorten und der Tatsache, dass sich eine Flugstörung in Ihrem Reiseplan auf jeden vorherigen oder folgenden Flug auswirken kann, einschließlich der Flüge an Ihr(e) Zwischenziel(e), den Zeitplan und das Verwirklichen jedes Ihrer Zwischenziele nicht garantieren können. Bitte wenden Sie sich unverzüglich an uns, wenn Sie über Flugstörungen informiert werden, um diese Situation mit unserem Kundendienst zu klären. Wir werden uns bemühen, eine Lösung für Sie zu finden, die Ihren Vorstellungen entspricht. Bitte beachten Sie jedoch, dass die Optionen für mögliche sinnvolle und verfügbare Alternativen aufgrund des Aufbaus von Reiseplänen mit mehreren Zielorten beschränkt sind.
    3. Kommunikation und Mitteilungen. In Ermangelung des Nachweises eines früheren Empfangs, gelten unsere Mittlungen oder andere Kommunikationen an dem Datum und zu der Uhrzeit der Übermittlung der Mitteilung mit Bestätigung der störungsfreien Übertragung als zugestellt, wenn die Mitteilung per Fernkommunikation übermittelt wurde, oder an dem Tag und zu der Uhrzeit, an dem die Empfangsbestätigung zu unrecht abgelehnt wurde, jedoch in keinem Fall später als 24 Stunden nachdem wir Ihnen die Mitteilung per E-Mail, Kurzmitteilung (SMS) oder mit einer anderen Methode der Fernkommunikation an die E-Mail-Adresse oder Telefonnummer bzw. andere Kommunikationskanäle gesendet haben, die Sie uns bei der Buchung oder zu einem anderen früheren Zeitpunkt kommuniziert haben. Um jegliche Zweifel auszuräumen, beachten Sie bitte, dass unsere Mitteilungen 24 Stunden nachdem wir Ihnen unsere erste Mitteilung bezüglich der Angelegenheit per E-Mail, Mobiltelefon oder über einen anderen Kommunikationskanal an Sie gesendet haben, als an Sie zugestellt betrachtet werden. Nehmen Sie bitte zur Kenntnis, dass, falls Sie uns nicht in Übereinstimmung mit den Artikeln 5.1 a) und/oder 5.1 b) dieser AGB auf eine solche Mitteilung antworten, Ihre Berechtigung zur Inanspruchnahme der Kiwi.com-Garantie erlischt.
    4. Spezielle optionale Leistungen. Die unter den Artikeln 5.4.1, 5.4.2 und 5.4.3 dieser AGB aufgeführten Leistungen können bereitgestellt werden, wenn das in Artikel 5.1 b) dieser AGB beschriebene Szenario B unserer Kiwi.comGarantie eintritt, oder wir binden solche Leistungen mit ein, wenn wir Ihnen einen Alternativflug als eine angebotenen Lösung im Rahmen von Szenario A, wie in Art. 5.1 a) dieser AGB aufgeführt, bereitstellen, oder in anderen Fällen, wenn wir uns entscheiden, Ihnen diese Leistungen bereitzustellen. Diese Leistungen können durch unsere Kundendienstabteilung genehmigt werden, wenn Sie sich aufgrund einer Flugstörung mit dieser in Verbindung setzen. Sie haben keinen Rechtsanspruch auf die Gewährung dieser speziellen optionalen Leistungen, da diese ausschließlich nach unserem Ermessen gewährt und zunächst vereinbart werden müssen, sobald Sie Kontakt zu unserer Kundendienstabteilung aufnehmen. Bitte beachten Sie im Fall einer Genehmigung dieser speziellen optionalen Leistungen, dass Sie die Kosten für die Inanspruchnahme derselben zunächst übernehmen und uns zum Nachweis Ihrer Kosten die entsprechenden Belege vorlegen müssen. Wir werden Ihnen die entstandenen Kosten auf Grundlage dieser Belege bis zu dem unten genannten Betrag erstatten.
      1. Übernachtung – Diese Option kann Ihnen bereitgestellt werden, wenn Ihr Flug sich kurzfristig verspätet oder annulliert wird, weshalb Sie die Nacht am Flughafen oder Bahnhof verbringen müssten, und Ihr Alternativflug nach Mitternacht abfliegt und Sie daher länger als acht Stunden am Flughafen oder Bahnhof warten müssten. Eine Übernachtung kann Ihnen von uns außerdem bereitgestellt werden, wenn (i) Sie eine von uns angebotenen Änderung für einen am nächsten Tag abfliegenden Flug akzeptiert haben und (ii) Sie unser Angebot akzeptiert haben, in Ihrem Namen und auf unsere Kosten ein Hotelzimmer zu buchen.
      2. Alternativtransport – Sollte es uns nicht möglich sein, einen Verbindungsflug für Sie zu buchen, weil a) alle angemessenen Flüge ausgebucht sind und/oder b) an dem betreffenden Tag keine entsprechenden Flüge angeboten werden, können wir an anderen Flughäfen oder Bahnhöfen in der Umgebung nach möglichen Alternativflügen suchen. In einem solchen Fall können wir, sofern alle Kosten bereits mit unserer Kundendienstabteilung abgesprochen wurden, uns an Ihren Kosten für das gewählte Transportmittel zur Beförderung zwischen den Flughäfen und/oder Bahnhöfen beteiligen. Dies gilt für eine Beförderung per Zug, Bus oder Taxi, und für alle Passagiere, die Teil Ihrer über uns vorgenommenen Buchung sind. Der Höchstbetrag der durch uns übernommenen Gesamtkosten für einen solchen Alternativtransport beträgt 100 € für alle Reisenden.
      3. Entschädigung für Speisen und Getränke – Falls sich Ihr Verbindungsflug um mehr als vier Stunden verspäten sollte, sind wir bereit, die Kosten für Erfrischungen in Höhe von bis zu 10 € (zehn Euro) für jeden Reisenden zu übernehmen, der Teil Ihrer über uns vorgenommenen Buchung ist.

      Sollten Ihnen jegliche der zuvor erwähnten Alternativen durch das gewählte Transportunternehmen angeboten werden, werden wir von jeglicher Verpflichtung entbunden, Ihnen weitere Entschädigungen und/oder eine Rückerstattung zu zahlen.
    5. Mindestbearbeitungszeit für die Buchung von Alternativflügen. Bitte beachten Sie, dass wir in Fällen, wenn wir einen oder mehrere Alternativflüge als eine innerhalb der Kiwi.com-Garantie angebotenen Lösung buchen, die Buchungen bei den jeweiligen Transportunternehmen innerhalb einer erforderlichen Mindestzeit für die Buchungsbearbeitung dieser Flüge von acht Stunden vornehmen können. Sollten wir Ihnen die Option bieten, einen oder mehrere Alternativflüge auszuwählen, weisen wir darauf hin, dass wir uns bemühen werden, diese Buchungen innerhalb einer möglichst kurzen Frist vorzunehmen. Wir können jedoch nicht garantieren, dass wir Sie auf einen oder mehrere Alternativflüge buchen können, die früher als acht Stunden nach Ihrer ersten Kontaktaufnahme mit unserem Kundendienst oder Ihrem Eintrag im Abschnitt unserer Website zum Verwalten Ihrer Buchung(en) zwecks Auswahl Ihrer alternativen Flugoption, abfliegen.
  6. Artikel 6. Kiwi.com-Garantie und optionale Leistungen – Rückerstattungen, Ausnahmen, Einschränkungen, Abtretung und Beitreibung von Ansprüchen, Geltendmachungsleistungen
    1. Kiwi.com-Garantie und Rechtsmittelrichtlinie. Wir garantieren, dass wir Ihnen eine Lösung gemäß der Kiwi.com-Garantie unter den Bedingungen von Art. 5 dieser AGB anbieten, um Ihnen im Rahmen der Kiwi.com-Garantie in Ihrer Situation zu helfen, sofern die folgenden Bedingungen erfüllt sind:
      1. Die gekauften Flugtickets müssen für einen Flug gelten, der Ihnen durch uns angeboten wurde. Wenn Sie ohne unsere Hilfe, sondern direkt über das Transportunternehmen und ohne unsere vorherige Genehmigung Änderungen am Flugplan der über uns gebuchten Flugstrecke vornehmen und mit Problemen konfrontiert werden, verliert die Kiwi.com-Garantie ihre Gültigkeit und Sie dementsprechend Ihre Berechtigung auf jegliche Rechtsmittel durch uns;
      2. Wir müssen Ihren Antrag auf Rückerstattung des Preises oder teilweisen Beitrag zum Preis des durch Sie selbst auf unsere Bestätigung hin gebuchten Alternativtransports in Übereinstimmung mit diesem Art. 5 innerhalb von 14 Tagen nach dem Datum erhalten, an dem Ihre Ankunft an Ihrem Zielort gemäß dem ursprünglichen Flugplan vorgesehen war;
      3. Zusammen mit dem Antrag auf Rückerstattung müssen Sie uns eine eindeutige und unmissverständliche Kopie des Zahlungsbelegs sowie das Ticket für den Alternativflug oder andere Transportmittel übermitteln. Dabei muss mindestens eines dieser Dokumente unmissverständliche Flugdaten (das Datum und die Uhrzeit der Flüge sowie den Abflug- und Ankunftsort) oder Daten in Bezug auf andere Transportmittel, Preisinformationen und den oder die Namen des/der Reisenden enthalten;
      4. Sollten Sie sich für eine Erstattung in Form von Kiwi.com-Guthaben oder eine monetäre Rückerstattung entscheiden, werden wir Ihnen den Betrag des Gesamtpreis oder einen Teil des Preises erstatten, den Sie ursprünglich für Ihre Reise bezahlt haben, und zwar in der entsprechenden Form gemäß den in diesen AGB festgelegten Bedingungen. Falls Ihre Reise mehr als eine Flugstrecke umfasst und Sie bereits einen oder mehrere der Flüge genutzt haben, werden wir Ihnen in einem solchen Fall den ursprünglichen Preisbetrag der ungenutzten Flüge zu Ihrem Reiseziel erstatten. Die spätere Rückerstattung des ursprünglich für den bzw. die jeweiligen Flüge gezahlten und von dem/den ausgewählten Transportunternehmen erhaltenen Kaufpreises wird durch uns verwendet und verbraucht, um die in Verbindung mit der Bereitstellung unserer Kiwi.com-Garantie an Sie entstandenen Kosten für die ausgewählte Option zu decken.
    2. Kiwi.com-Garantie – Ausnahmen. Wenn Sie, nachdem Sie eine Dienstleistungsvereinbarung mit uns eingegangen sind:
      1. Änderungen am Flugplan des bzw. der gekauften Flüge auf anderem Wege als über uns vornehmen; oder
      2. Änderungen an den Kontaktdetails bei einem der gewählten Transportunternehmen in Bezug auf Ihre Buchung vornehmen; oder
      3. Änderungen an Ihrer Reise ohne aufgegebenes Gepäck vornehmen, insbesondere wenn Sie Ihrer Buchung Gepäck hinzufügen oder andere Änderungen an Ihrem Flug/Ihren Flügen vornehmen, verfällt unser Angebot der in Art. 5 dieser AGB beschriebenen Kiwi.com-Garantie automatisch und Sie verlieren jegliche Berechtigung zur Inanspruchnahme von Leistungen aus der Kiwi.com-Garantie. Diese Bedingung schließt nicht aus, dass Sie in Übereinstimmung mit den Artikeln 5.2 und/oder 5.3 dieser AGB einen Alternativflug buchen können. Wenn Sie dies unter Einhaltung dieser allgemeinen Geschäftsbedingungen tun, behält unsere Kiwi.com-Garantie ihre Gültigkeit, sodass Sie die damit verbundenen Leistungen weiterhin beanspruchen können. Sollten Sie hingegen Änderungen am Flugplan der ursprünglich gebuchten Flüge vornehmen, ohne zuvor die Genehmigung unserer Kundendienstabteilung eingeholt zu haben, verliert die Kiwi.com-Garantie Ihre Gültigkeit und wir werden von jeglichen Verpflichtungen entbunden, falls während Ihrer Reise Probleme auftreten.
    3. Einschränkung der Kiwi.com-Garantie – Höhere Gewalt. Bitte beachten Sie, dass die Kiwi.com-Garantie nicht in Fällen von Flugstörungen Anwendung findet, die durch außergewöhnliche Umstände höherer Gewalt verursacht wurden und selbst dann nicht hätten vermieden werden können, wenn alle angemessenen Maßnahmen ergriffen worden wären. Solche Umstände können insbesondere auftreten in Fällen von politischer Instabilität, meteorologischen Bedingungen sowie staatlichen Restriktionen und Empfehlungen, die die Durchführung des betroffenen Flugs unmöglich machen, Sicherheits- und Gesundheitsrisiken, unerwarteten Mängeln in Bezug auf die Flugsicherheit und Streiks, die sich auf den Betrieb der ausführenden Fluggesellschaft auswirken, wesentlichen Einschränkungen von Flughäfen, Busbahnhöfen und Bahnhöfen und/oder anderen Umsteigeorten sowie Konkurs und/oder Insolvenz oder Einstellung von 50 % oder mehr aller Flüge des gewählten Transportunternehmens oder jegliche andere Auswirkung, die das gewählte oder durchführende Transportunternehmen erheblich darin einschränkt oder es ihm unmöglich macht, seine Dienste bereitzustellen (nachstehend als „Höhere Gewalt“ bezeichnet). Bitte nehmen Sie zur Kenntnis, dass wir uns in diesen Fällen bemühen werden, Ihnen Alternativflüge und/oder alternative Transportmittel bereitzustellen, um die Unannehmlichkeiten, die Ihnen in Bezug auf diese Angelegenheit entstehen können, zu vermeiden. Wir sind jedoch nicht verpflichtet, Ihnen die Kiwi.com-Garantie bereitzustellen oder auf andere Weise die Kosten für die Alternativflüge und/oder sonstige Transportmittel für den oder die von den Auswirkungen höherer Gewalt betroffenen Flügen sowie jeglichen Anschlussflügen, die Sie aufgrund der Auswirkung höherer Gewalt nicht wahrnehmen konnten, zu tragen.
    4. Rückerstattungsverfahren und Form einer Rückerstattung. Wenn Sie gemäß diesen allgemeinen Geschäftsbedingungen zum Erhalt einer Rückerstattung des ursprünglich an uns gezahlten Gesamtpreises oder eines Teils des Preises bzw. einer anderen Art der Erstattung berechtigt sind, erfolgt diese Rückerstattung über dieselbe Zahlungsmethode, die Sie zur Bezahlung des Gesamtpreises an uns genutzt haben. (Wenn Sie die Buchung z. B. mit einer Zahlungskarte bezahlt haben, wird die Rückerstattung mittels der entsprechenden Zahlungskarte auf Ihr Konto zurücküberwiesen. Oder wenn Sie die Buchung mit Kiwi.com-Guthaben bezahlt haben, erhalten Sie die Rückerstattung in Form von Kiwi.com-Guthaben gemäß den hier zur Verfügung stehenden Kiwi.com-Guthaben-Bedingungen. Falls Sie Ihre Buchung mit mehreren Zahlungsmethoden bezahlt haben (z. B. mit Kiwi.com-Guthaben und den restlichen Teil des Gesamtpreises mit einer Karte) wird die Rückerstattung über beide Zahlungsmethoden geleistet, und zwar in dem Verhältnis, in welchem der Gesamtpreis ursprünglich mit der jeweiligen Zahlungsmethode bezahlt wurde. (Wenn Sie z. B. die Hälfte des Gesamtpreises mit Kiwi.com-Guthaben bezahlt haben und die andere Hälfte mit einer Karte, sind Sie berechtigt, die Rückerstattung zur Hälfte in Form von Kiwi.com-Guthaben und zur Hälfte auf das mit der entsprechenden Zahlungskarte in Verbindung stehende Konto zu erhalten.) Dieser Vorgang kann bis zu zehn Werktage dauern. Falls die Rückerstattung auf diesem Wege nicht möglich sein sollte, erhalten Sie diese auf eine andere Weise, und zwar innerhalb von 14 Tagen, nachdem wir die Erstattungsmethode mit Ihnen vereinbart haben. Ferner möchten wir in diesem Zusammenhang darauf hinweisen, dass wir keinerlei Verantwortung in Bezug auf das Geld übernehmen, da wir keinen Einfluss auf den Überweisungsvorgang der monetären Rückerstattung haben. Diese Verantwortung tragen ausschließlich die Finanzinstitute, die für die Abwicklung der Überweisung von uns an Sie zuständig sind. Wenn Sie im Rahmen dieser allgemeinen Geschäftsbedingungen Kiwi.com-Guthaben gewährt bekommen, erhalten Sie dieses zu den in diesen AGB definierten Bedingungen und den Kiwi.com-Guthaben-Bedingungen umgehend in der jeweiligen Form, innerhalb von 10 Tagen nach Einreichen Ihrer rechtmäßigen Beantragung dieses Rechtsmittels oder der Bestätigung dieser Art von Rechtsmittel durch uns oder der Darstellung Ihres Rechts auf Kiwi.com-Guthaben, wie zwischen Ihnen und uns vereinbart (falls zutreffend). Wenn Sie unser Angebot auf Zusatzleistungen, bestehend in der Bearbeitung der Stornierung aller Flüge in Ihrem Reiseplan sowie der Bearbeitung von Anträgen auf Rückerstattung der Preise dieser Flüge mit dem oder den gewählten Transportunternehmen aufgrund der Flugstörung, annehmen, siehe Art. 4.1, Buchstabe (iii) dieser AGB, beachten Sie bitte, dass Flugpreise verschiedene Elemente umfassen, die nicht alle erstattungsfähig sind. Der Rückerstattungsbetrag wird also selbst dann, wenn die Anforderungen des ausgewählten Transportunternehmens erfüllt sind, nicht dem Gesamtpreis entsprechen, der für die Buchung bezahlt wurde.
    5. Abtretung der Ansprüche gegen das/die gewählte(n) Transportunternehmen. In Folge Ihrer Beantragung von Zusatzleistungen gemäß der Kiwi.com-Garantie übertragen Sie alle Ihre Rechte, Titel und Ansprüche gegenüber den gewählten Transportunternehmen, die sich im Zusammenhang mit der Bereitstellung unserer Dienstleistungen auf Grundlage der Verordnung (EG) Nr. 261/2004 des Europäischen Parlaments und des Rates vom 11. Februar 2004 über eine gemeinsame Regelung für Ausgleichs- und Unterstützungsleistungen für Fluggäste im Fall der Nichtbeförderung und bei Annullierung oder großer Verspätung von Flügen und zur Aufhebung der Verordnung (EWG) Nr. 295/91 oder der Fluggastschutzvorschriften der Canadian Transportation Agency (SOR/2019-150) oder der türkischen Verordnung zu den Rechten von per Flugzeug reisenden Passagieren (SHY-PASSENGER), die im Amtsblatt mit Datum 12.03.2011, Nr. 28131 veröffentlicht wurde, oder eines ähnlichen anwendbaren nationalen oder internationalen Gesetzes (Regel, Verfügung, Verordnung, Abkommen, Präzedenzfall usw.), das Ihren Anspruch gegen das/die ausgewählte(n) Transportunternehmen rechtlich untermauert, ergeben (nachstehend bezeichnet als „Ansprüche“), an uns, und willigen ein, uns oder durch uns autorisierten Lieferanten jede nach billigem Ermessen erforderliche Unterstützung zu leisten, die notwendig ist, um die Ansprüche durchzusetzen. Darüber hinaus verpflichten Sie sich zur Bereitstellung sämtlicher begründet angeforderter Unterlagen, um uns oder durch uns autorisierten Lieferanten zu ermöglichen, jegliche Ansprüche durchzusetzen, anzufechten oder anderweitig zu bearbeiten. Sie bestätigen hiermit und stimmen zu, dass die Abtretung der Ansprüche und die damit verbundene Kooperation eine Voraussetzung für unsere Verpflichtung zur Bearbeitung Ihrer Anfrage auf Inanspruchnahme der Kiwi.com-Garantie ist. Ferner stimmen Sie zu, dass die Abtretung der Ansprüche eine gerechtfertigte und angemessene Gegenleistung für die Bereitstellung der Zusatzleistungen ist. Sollte der Betrag der erfolgreich geltend gemachten Ansprüche unsere für die Lösung Ihrer Situation nach Ihrer Beantragung von Zusatzleistungen gemäß der Kiwi.com-Garantie entstandenen Kosten übersteigen, werden wir Ihnen den Betrag der geltend gemachten Ansprüche, der unsere Kosten übersteigt, auf Ihre Anfrage überweisen. Beachten Sie bitte, dass wir auf die Abtretung des Anspruchs wie in diesen AGB dargelegt verzichten, sofern Sie das Angebot zur Erbringung von Dienstleistungen annehmen, das in einer durch uns vermittelten Durchsetzung des Anspruchs (eines Teils davon) durch eine Dritttpartei, z. B. das Unternehmen AirHelp Germany GmbH, besteht.
    6. Beitreibung von Ansprüchen gegenüber einem/den ausgewählten Transportunternehmen und Übertragung der Handlungsvollmacht an uns. Mit Abschluss der Dienstleistungsvereinbarung weisen Sie uns hiermit an, Ihnen Dienstleistungen zur Beitreibung von Ansprüchen bereitzustellen (nachfolgend als „Geltendmachungsleistungen“ bezeichnet). Für die Zwecke der Bereitstellung von Geltendmachungsleistungen:
      1. weisen Sie uns hiermit an, Ihre Berechtigung zur Geltendmachung eines Anspruchs zu bewerten, und wenn wir (nach unserem alleinigen Ermessen) feststellen, dass die Beitreibung des Anspruchs angebracht und vorteilhaft ist, die Geltendmachung des Anspruchs entweder durch uns (nachfolgend als „Unsere Geltendmachungsleistungen“ bezeichnet) oder die Drittleistungen des Unternehmens AirHelp Germany GmbH, so wie Ihnen durch uns angeboten (nachfolgend als „Geltendmachungsleistungen Dritter“ bezeichnet) einzuleiten.
      2. bevollmächtigen Sie uns und erteilen Sie uns eine Handlungsvollmacht, um Sie im Verfahren zur Geltendmachung aller Forderungen gegen die ausgewählten Transportunternehmen zu vertreten und in Ihrem Namen alle in dieser Angelegenheit erforderlichen Rechtshandlungen und anderen Schritte auszuführen, selbst wenn die besondere Handlungsvollmacht erforderlich ist, darunter aber nicht beschränkt auf umfassende und unbegrenzte Vertretung vor Gericht, Einreichung von Vorschlägen und Anträgen an Gerichte und Erhalt aller Zahlungen.
      3. erkennen Sie an und stimmen Sie zu, dass wir das Recht, Sie innerhalb der Bereitstellung der Geltendmachungsleistungen zu vertreten (im vollständigen oder teilweisen Umfang der uns gewährten Handlungsvollmacht), auch an von uns ausgewählte Dritte (z. B. Rechtsbeistand) übertragen können, wenn wir es für sinnvoll halten, um Ihnen die jeweilige Leistung angemessen und rechtzeitig bereitzustellen.
      4. verpflichten Sie sich, uns oder durch uns autorisierten Erfüllungsgehilfen jegliche nach billigem Ermessen erforderliche Kooperation bzw. sämtliche benötigten Unterlagen und Informationen bereitzustellen, um uns zu ermöglichen, Sie bei der Geltendmachung von Ansprüchen in vollem Umfang zu vertreten, und uns gegebenenfalls bei Bedarf ebenfalls eine zusätzliche Vollmacht bereitzustellen.
      5. stimmen Sie zu, dass die Bereitstellung von Geltendmachungsleistungen uns zur Erhebung einer Provision in Höhe von 35 % der erfolgreich durchgesetzten Ansprüche berechtigt. Im Falle von Geltendmachungsleistungen Dritter richtet sich die Gebühr nach einer entsprechenden Vereinbarung zwischen Ihnen und dem Drittanbieter. Dieser Artikel 6.6 dieser AGB berührt nicht die Abtretung der Ansprüche im Zusammenhang mit Ihrer Beantragung von Zusatzleistungen gemäß der Kiwi.com-Garantie, wie in Artikel 6.5 dieser AGB festgelegt.
      6. Wenn Sie unsere Geltendmachungsleistungen nicht bereitgestellt bekommen möchten, setzen Sie uns darüber in Kenntnis und wir werden ihre Bereitstellung einstellen. Sollten wir innerhalb von 30 Tagen nach Auftreten der Situation, die Sie zu dem Anspruch berechtigt, keine Benachrichtigung von Ihnen erhalten, dass Sie dieser Bestimmung widersprechen, ist es unser Verständnis, dass Sie wünschen, dass wir Ihnen unsere Geltendmachungsleistungen bereitstellen, und werden daraufhin mit deren Bereitstellung beginnen.
  7. Artikel 7. Zusicherung und beschränkte Garantie
    1. Wir versichern und garantieren Ihnen, dass wir die Vermittlungsleistungen mit Personal, das über die erforderlichen Fähigkeiten, Erfahrung und Qualifikationen verfügt, und auf professionelle und fachmännische Weise in Übereinstimmung mit allgemein anerkannten Branchenstandards für ähnliche Leistungen durchführen werden. Wir werden angemessene Mittel bereitstellen, um unseren Verpflichtungen im Rahmen der Dienstleistungsvereinbarung nachzukommen.
    2. Wir versichern und garantieren Ihnen, dass wir Ihnen im Rahmen der Bereitstellung unserer Vermittlungsdienste NUR die Dokumente, Informationen und Daten bereitstellen werden, die zur Nutzung des Beförderungsvertrags im Umfang des von uns in Übereinstimmung mit Ihren Anweisungen und den von Ihnen in der Buchung bereitgestellten Informationen gemäß Art. 1.2.1. dieser AGB notwendig sind, es sei denn wir einigen uns im Nachhinein auf die Bereitstellung von Zusatzleistungen gegen eine Bearbeitungsgebühr, und dies einzig entsprechend den im Voraus von Ihnen durch Wahl des jeweiligen Kiwi.com-Tickettarifs und/oder Servicepakets vereinbarten Bedingungen.
    3. Wir übernehmen keine Haftung für einen Verstoß gegen die in Artikel 7.1 und/oder Artikel 7.2 dieser AGB dargelegte Garantie, es sei denn, Sie benachrichtigen uns über mangelhafte Leistungen in angemessener Beschreibung innerhalb von 14 Tagen nach dem Zeitpunkt, an dem Sie entdeckt haben oder hätten entdecken sollen, dass die Leistungen mangelhaft sind.
    4. Vorbehaltlich Artikel 7.3 dieser AGB werden wir entweder:
      1. neue Transporttickets ausstellen (oder den fehlerhaften Teil Ihres Reiseplans korrigieren); oder
      2. den Preis solcher Tickets und Leistungen anteilig gutschreiben oder erstatten.
    5. DIE IN ARTIKEL 7.4 DARGELEGTEN RECHTSMITTEL WERDEN DIE EINZIGEN UND AUSSCHLIESSLICHEN RECHTSMITTEL DES KUNDEN UND DIE GESAMTE HAFTUNG DES DIENSTLEISTERS IM FALLE EINES VERSTOSSES GEGEN DIE IN ARTIKEL 7.1 DARGELEGTE BESCHRÄNKTE GARANTIE DARSTELLEN.
  8. Artikel 8. Haftungsausschluss
    ABGESEHEN VON DER IN ARTIKEL 5 DARGELEGTEN GARANTIE UND DER IN ARTIKEL 7 DARGELEGTEN GEWÄHRLEISTUNG MACHEN WIR KEINE ANDEREN GEWÄHRLEISTUNGEN/GARANTIEN IM HINBLICK AUF DIE DIENSTE, EINSCHLIESSLICH JEGLICHER (A) ZUSICHERUNG ALLGEMEINER GEBRAUCHSTAUGLICHKEIT; ODER (B) GEWÄHRLEISTUNG DER EIGNUNG FÜR EINEN BESTIMMTEN ZWECK; ODER (C) GEWÄHRLEISTUNG VON RECHTSMÄNGELN; ODER (D) GEWÄHRLEISTUNG GEGEN DIE VERLETZUNG DER RECHTE GEISTIGEN EIGENTUMS VON DRITTEN, OB AUSDRÜCKLICH ODER STILLSCHWEIGEND DURCH EIN GESETZ, EINE REGELMÄSSIGE VERHALTENSWEISE, EINE VERTRAGSAUSFÜHRUNG, EINEN HANDELSBRAUCH ODER SONSTIGES.DIE BEREITSTELLUNG DES KUNDENDIENSTES BEWIRKT KEINE VERPFLICHTUNG, ZUSICHERUNG ODER GARANTIE UNSERERSEITS IN BEZUG AUF DIE BEREITSTELLUNG JEGLICHER ANGEFORDERTER INFORMATIONEN, KOMMUNIKATIONEN ODER LEISTUNGEN, DIE NICHT AUSDRÜCKLICH IN DIESEN ALLGEMEINEN GESCHÄFTSBEDINGUNGEN DARGELEGT SIND.
    BITTE BEACHTEN SIE, DASS WIR UNS (NACH UNSEREM EIGENEN UND AUSSCHLIESSLICHEN ERMESSEN) DAS RECHT VORBEHALTEN, IHNEN VORTEILHAFTERE ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN FÜR UNSERE DIENSTLEISTUNGEN, ZUSATZLEISTUNGEN, OPTIONALEN LEISTUNGEN ODER JEGLICHE ANDERE LEISTUNGEN, DIE IM RAHMEN DIESER ALLGEMEINEN GESCHÄFTSBEDINGUNGEN ZUR VERFÜGUNG GESTELLT WERDEN, ZU BIETEN ALS JENE, DIE WIR GEMÄSS DIESEN AGB BEFOLGEN MÜSSEN. WIR KÖNNEN AUF INDIVIDUELLER BASIS ODER IM RAHMEN ZEITLICH UND/ODER GEOGRAFISCH BESCHRÄNKTER KAMPAGNEN DEMENTSPRECHEND HANDELN, ABER STETS OHNE VORURTEILE BEZÜGLICH IHRER ZUKÜNFTIGEN BEHANDLUNG ODER DER ZUKÜNFTIGEN BEHANDLUNG VON ANDEREN KUNDEN UNSERES UNTERNEHMENS, ODER OHNE EIN VERBINDLICHES VORGEHEN FESTZULEGEN, DAS HINSICHTLICH DER IN DIESEN AGB FESTGELEGTEN REGELN MASSGEBLICH IST. WIR KÖNNEN SOLCH EINE VORTEILHAFTE BEHANDLUNG JEDERZEIT NACH UNSEREM ALLEINIGEN UND AUSSCHLIESSLICHEN ERMESSEN EINSTELLEN ODER ÄNDERN, OHNE JEDOCH DIE BEREITS ZUR VERFÜGUNG GESTELLTEN VORTEILE ZU BEEINTRÄCHTIGEN.
  9. Artikel 9. Beförderungsbedingungen
    1. Sie erkennen an, dass die allgemeinen Geschäftsbedingungen und Beförderungsbedingungen eines gewählten Transportunternehmens für Ihre Vertragsbeziehung mit dem gewählten Transportunternehmen gelten, und dass Sie sich vor Abschluss der Dienstleistungsvereinbarung und Vornahme der Buchung mit diesen Geschäftsbedingungen und Beförderungsbedingungen vertraut machen müssen. Durch Abschluss der Dienstleistungsvereinbarung erkennen Sie hiermit an, dass der bzw. die Flüge in Ihrer Buchung nicht Teil der „Vielfliegerprogramme“ der gewählten Transportunternehmen sind. Dieser Artikel 9.1 gilt ebenfalls für die allgemeinen Geschäftsbedingungen der Fluggesellschaften, Bahngesellschaften oder sonstigen Transportunternehmen, die Ihnen basierend auf (i) der Beantragung der Kiwi.com-Garantie oder (ii) der freiwilligen Änderung der Buchung basierend auf Ihrer Anfrage angeboten werden.
    2. „Wir werden Ihnen sämtliche für Ihre Reise erforderlichen Dokumente bereitstellen. Sie sind jedoch dafür verantwortlich, zu überprüfen, sämtliche Dokumente ordnungsgemäß erhalten zu haben. Wir übernehmen keine Verantwortung für jegliche Probleme, die aufgrund Ihres Versäumnisses entstehen, sicherzustellen, über alle korrekten und angemessenen Passdokumente mit ausreichender Gültigkeit (mindestens sechs Monate), Visa oder anderen Reisedokumente zu verfügen, die von Fluggesellschaften, Behörden oder dem Zielort verlangt werden. Dazu gehören ebenfalls solche Länder, die Sie nur im Transit durchqueren. Wenn Sie keine Dokumente von uns erhalten haben oder der Meinung sind, dass Dokumente fehlen bzw. fehlerhaft sind, müssen Sie uns unverzüglich kontaktieren und darüber in Kenntnis setzen. Wir werden uns dann nach besten Kräften darum bemühen, Ihnen die erforderlichen Dokumente bereitzustellen.“
  10. Artikel 10. Regelung zu Verbindungsflügen
    1. In manchen Fällen ist die Beförderung zum Zielort bei Verbindungsflügen oder Hin- und Rückflügen derart organisiert, dass Sie für jeden Abschnitt Ihrer Reise die entsprechenden One-Way-Tickets (Tickets für einfache Flüge) erhalten, d. h. ein Ticket für jeden Flug auf der Reise zu Ihrem Zielort (oder von Ihrem Zielort zurück). Sollte dies der Fall sein, beachten Sie bitte die folgenden Hinweise:
      1. Jeder Flug kann unterschiedlichen Vorschriften unterliegen, insbesondere wenn diese von verschiedenen Fluggesellschaften durchgeführt werden.
      2. Beim Umstieg in ein anderes Flugzeug müssen Sie Ihr Gepäck abholen und es persönlich für den nächsten Flug aufgeben, wenn Sie keinen Anschluss- bzw. Transitflug sondern einen separaten One-Way-Flug gebucht haben, da diese Flüge gelegentlich von unterschiedlichen Fluggesellschaften durchgeführt werden.
      3. Am Flughafen oder anderen Umsteigeort sind Sie auf Grundlage aller am Flughafen oder Bahnhof/Busbahnhof verfügbaren Informationen in Bezug auf Flugsteigwechsel, Terminals, die Transitzeit zu Flugsteigen usw. dafür verantwortlich, Ihren Verbindungsflug zu erreichen. Wir übernehmen keine Verantwortung für Probleme, die Ihnen durch Verpassen eines Verbindungsflugs und/oder den Einstieg in das falsche Flugzeug entstehen.
  11. Artikel 11. „Throwaway Tickets“
    1. Wir stellen auf der Website eine begrenzte Anzahl an „Throwaway Tickets“ zur Verfügung. Wenn wir dies tun, teilen wir Ihnen das deutlich mit.
    2. Sie sollten sich bewusst sein, dass bestimmte gewählte Transportunternehmen den Verkauf und/oder die Nutzung von „Throwaway Tickets“ verhindern möchten und in ihren Beförderungsverträgen Einschränkungen und Maßnahmen im Hinblick auf „Throwaway Tickets“ auferlegen. Wenn Sie planen, ein „Throwaway Ticket“ zu erwerben, empfehlen wir Ihnen, vor der Buchung die Beförderungsverträge der jeweiligen gewählten Transportunternehmen zu lesen.
    3. In Fällen, wenn das gewählte Transportunternehmen aufgrund eines angeblichen Verstoßes gegen die Vertragsklauseln des gewählten Transportunternehmens einen Rechtsanspruch in Bezug auf Ihre Buchung gegen Sie geltend macht, werden wir Ihnen die im Folgenden erläuterte Hilfe bereitstellen, wenn diese Klauseln als unausgeglichen, unausgewogen oder missbräuchlich erachtet werden. Diese Bedingungen umfassen unter anderem Ansprüche, die gegen die Nutzung von „Throwaway Tickets“ geltend gemacht werden. Wir glauben, dass diese und ähnliche Vertragsklauseln unausgewogen sind und daher keinen Rechtsschutz genießen. Wenn das gewählte Transportunternehmen wegen Verstoßes gegen diese Vertragsklauseln eine Klage gegen Sie einreicht, können wir uns entscheiden:
      1. Ihnen die Rechtskosten, die in Verbindung mit diesen Gerichtsverfahren entstehen, zu erstatten; oder
      2. Sie im Gerichtsverfahren zu unterstützen und Ihnen die Hilfe unserer Rechtsberater zukommen zu lassen, die mit Ansprüchen dieser Art vertraut sind; oder
      3. Ihnen den vom gewählten Transportunternehmen in Bezug auf den angeblichen Verstoß gegen seine Vertragsklauseln geforderten Betrag zu erstatten.
      Es liegt in unserem Ermessen, zu entscheiden, ob wir Ihnen Sie entsprechend dieses Art. 11.3 unterstützen und, wenn wir uns entscheiden, Sie wie oben angegeben zu unterstützen, wie Umfang und Methode einer solchen Unterstützung aussehen wird.
      Damit wir in einer Position sind, in der wir festlegen, ob wir Ihnen die oben dargelegte Hilfe bieten können, müssen Sie sich unverzüglich an uns wenden, nachdem Sie vom gewählten Transportunternehmen kontaktiert und eines solchen Verstoßes beschuldigt wurden. Außerdem müssen Sie uns alle relevanten Informationen zukommen lassen und wie erforderlich mit uns zusammenarbeiten, damit wir entscheiden können, ob wir Sie möglicherweise unterstützen werden, und Sie über beides zeitnah und angemessen benachrichtigen können.
  12. Artikel 12. Verwaltungsformalitäten/Geltendes Recht/Änderungen/Betrug
    1. Visa. Wir sind nicht dazu verpflichtet, Sie darauf hinzuweisen, dass Sie ein Visum benötigen, und helfen Ihnen weder dabei, ein Visum zu erhalten, noch besorgen wir Ihnen ein Visum für die Zielorte, die Sie besuchen und/oder auf der Reise zu Ihrem Zielort durchqueren. Wir weisen Sie jedoch im Allgemeinen darauf hin, dass Sie an einigen der Zielorte möglicherweise ein Visum benötigen, und dass es Ihrer Verantwortung obliegt, die benötigten Visa frühzeitig und auf eigene Kosten zu erhalten. Bitte beachten Sie, dass Sie im Fall von Verbindungsflügen möglicherweise ein Transfervisum benötigen, um für den Verbindungsflug einzuchecken.
    2. Trennbarkeit. Wenn sich eine der Bestimmungen der Dienstleistungsvereinbarung als ungültig oder unwirksam herausstellt, behalten die weiteren Bestimmungen ihre vollständige Gültigkeit und Wirksamkeit, sofern diese nicht von einer ungültigen oder unwirksamen Bestimmung abhängen. In einem solchen Fall wird jedwede ungültige oder unwirksame Bestimmung durch eine neue, gültige und wirksame ersetzt, die dem Sinn und Zweck der zu ersetzenden Bestimmung entspricht.
    3. Geltendes Recht. Die Dienstleistungsvereinbarung und jegliche darunter festgelegten oder daraus abgeleiteten Rechtsbeziehungen, einschließlich von Belangen in Bezug auf deren Abschluss und Gültigkeit, unterliegen dem Recht der Tschechischen Republik unter Ausschluss jeglicher Kollisionsnormen.
    4. Verarbeitung personenbezogener Daten. Die Verarbeitung und der Schutz von personenbezogenen Daten, die Sie uns als natürliche Person in Übereinstimmung mit diesen AGB bereitgestellt haben, werden von unserer Datenschutzrichtlinie geregelt, die auf unserer Website online verfügbar ist. Die Datenschutzrichtlinie stellt einen untrennbaren Bestandteil dieser allgemeinen Geschäftsbedingungen dar, und Sie sind verpflichtet, stets unsere Datenschutzrichtlinie zu lesen, bevor Sie diese allgemeinen Geschäftsbedingungen akzeptieren. Indem Sie diese allgemeinen Geschäftsbedingungen akzeptieren, bestätigen Sie ebenfalls, unsere Datenschutzrichtlinie gelesen und verstanden zu haben.
    5. Höhere Gewalt. Sollten wir aus Gründen der höheren Gewalt, darunter aber nicht beschränkt auf tatsächliche, technische, politische, wirtschaftliche, meteorologische Umstände, darunter aber nicht beschränkt auf höhere Gewalt, Naturkatastrophen, Epidemien, Kriege, zivile Konflikte, Proteste, Unruhen, Stromausfälle, Streiks, jegliche staatliche oder behördliche Maßnahme, Unterbrechung oder Einschränkung der Bereitstellung von Dienstleistungen, einschränkende Reisebestimmungen und -empfehlungen und andere Umstände, die Kiwi.com nicht auf zumutbare Weise lösen kann und die von uns vorhersehbar waren oder nicht, in Bezug auf die wirtschaftlich vernünftige Erfüllung einer unserer vertraglichen oder anderen Verpflichtungen Ihnen gegenüber gehindert, aufgehalten oder behindert werden, sind wir von jeglichen rechtlichen Verpflichtungen befreit, die aus solchen Unzulänglichkeiten oder Nichteinhaltungen in Verbindung mit höherer Gewalt entstehen.
    6. „Änderungen. Wir behalten uns das Recht vor, diese allgemeinen Geschäftsbedingungen jederzeit und ohne vorherige Rücksprache mit unseren Kunden zu ändern. Diese allgemeinen Geschäftsbedingungen sind ab dem Zeitpunkt gültig und wirksam, an dem Sie uns über unsere Website ein ausgefülltes Online-Buchungsformular senden, und gelten ebenso für die entsprechende Dienstleistungsvereinbarung. Bitte beachten Sie, dass sich diese allgemeinen Geschäftsbedingungen zwischenzeitlich geändert haben können, wenn Sie entscheiden, unsere Dienstleistungen zu einem späteren Zeitpunkt erneut in Anspruch zu nehmen, weshalb Sie sie sorgfältig lesen sollten, bevor Sie jegliche unserer Dienstleistungen anfordern. Alle Versionen unserer allgemeinen Geschäftsbedingungen sind auf unserer Website zum Download verfügbar.“
    7. Geltungsbereich. Diese allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für alle ab dem abgeschlossenen Dienstleistungsvereinbarungen.
    8. Schutz vor betrügerischen Transaktionen. Um unseren hohen Dienstleistungsstandard zu gewährleisten und Schutz vor betrügerischen Transaktionen zu bieten, behalten wir uns das Recht vor, Zahlungskarten zu überprüfen (verifizieren). Aus diesem Grund bitten wir Sie möglicherweise um Ihre Kooperation, um die Identität des Inhabers der Zahlungskarte zu überprüfen. Bis zur erfolgreichen Verifikation wird unsere Verpflichtung, unmittelbar mit der Bereitstellung unserer Leistungen zu beginnen, ausgesetzt. In einem solchen Fall wird der Zahlungsbetrag auf Ihrem Konto blockiert und noch nicht durch uns eingezogen. Die zur Verifikation einer Zahlungskarte erforderliche Zeit ist nicht in der Frist enthalten, innerhalb derer wir uns verpflichten, einen Beförderungsvertrag für Sie gemäß Artikel 2.16 dieser AGB zu vermitteln.
    9. Informationen über den Gesamtpreis werden als endgültig und verbindlich angegeben, außer im Falle eines offensichtlichen Fehlers bei der Höhe des Gesamtpreises. Im Falle eines solchen offensichtlichen Fehlers beim Gesamtpreis sind wir dazu berechtigt, einseitig und ohne weitere Ankündigung von der Dienstleistungsvereinbarung zurückzutreten.
  13. Artikel 13. Erfüllung/Erlöschen von Verpflichtungen
    1. „Leistungserfüllung. Ihre und unsere Verpflichtungen unter der Dienstleistungsvereinbarung werden erfüllt und die Dienstleistungsvereinbarung erbracht, wenn Sie den Gesamtpreis in Übereinstimmung mit Artikel 3.1 dieser AGB bezahlen und wir Ihnen die Leistungen bereitstellen.“
    2. Erlöschen durch Nichterfüllung. Wenn wir den Beförderungsvertrag für Sie nicht gemäß Artikel 2.16 dieser AGB innerhalb von 48 Stunden vermitteln können, nachdem wir Ihre Bezahlung des Gesamtpreises akzeptiert haben, werden wir uns mit Ihnen in Verbindung setzen. In diesem Fall werden wir versuchen, Ihnen eine alternative Lösung anzubieten, oder Sie bzw. wir können von der Dienstleistungsvereinbarung zurücktreten. Falls Sie oder wir von der Dienstleistungsvereinbarung zurücktreten, haben Sie gemäß Artikel 6.4 dieser AGB Anspruch auf eine Rückerstattung des gezahlten Gesamtpreises. Wenn wir uns auf einen Alternativflug oder eine andere Kombination von Flügen zu Ihrem Zielort und/oder eine andere Preisgestaltung bei dem/den ursprünglichen Flug/Flügen einigen, kann sich der Gesamtpreis ändern. In diesem Fall begleichen Sie und wir die Preisdifferenz zwischen dem ursprünglichen und dem neuen Gesamtpreis. Eine solche Preisdifferenz ist ausgehend von der Ihnen durch uns zur Verfügung gestellten Berechnung entweder von Ihnen an uns oder von uns an Sie zu zahlen.
  14. Artikel 14. Haftung für Schäden
    1. Wir haften nicht für Schäden, Nachteile oder Verluste, die durch Handlungen oder Unterlassungen eines gewählten Transportunternehmens oder anderer Drittparteien im Zusammenhang mit der Beförderung zum Zielort entstehen. Ebenso wenig haften wir für jegliche Schäden, Nachteile oder Verluste, die durch Handlungen oder Unterlassungen Ihrerseits entstehen, wenn es sich dabei um einen Verstoß gegen diese allgemeinen Geschäftsbedingungen handelt.
  15. Artikel 15. Beilegung von Streitigkeiten
    1. Bei rechtlichen Auseinandersetzungen mit Kiwi.com s.r.o. verfügen die Gerichte der Tschechischen Republik über die vollständige Zuständigkeit für jegliche Streitigkeiten zwischen Ihnen und uns, sofern nicht anders von zwingenden anzuwendenden Gesetzen vorgeschrieben.
    2. Gemäß EU-Recht sind alle in EU-Mitgliedstaaten wohnhaften Verbraucher vor Erhebung einer Klage vor Gericht laut dem Gesetz Nummer 634/1992 Slg. über den Verbraucherschutz (in der jeweils gültigen Fassung) berechtigt, eine außergerichtliche Beilegung ihrer Streitsache mit uns einzuleiten, sofern die entsprechende Streitigkeit zwischen dem EU-Verbraucher und uns nicht direkt beigelegt werden konnte. Die für die außergerichtliche Beilegung von Streitigkeiten zwischen EU-Verbrauchern und unserem Unternehmen zuständige Institution ist die Tschechische Handelsinspektion (coi.cz). Weitere Informationen zur außergerichtlichen Beilegung von Verbraucherrechtsstreitigkeiten finden Sie unter https://evropskyspotrebitel.cz/how-to-submit-your-complaint/.
    3. Gemäß der EU-Verordnung Nummer 524/2013 sind EU-Verbraucher ebenfalls berechtigt, die außergerichtliche Beilegung von Verbraucherrechtsstreitigkeiten online über die auf ec.europa.eu/consumers/odr verfügbare Online-Streitbeilegungs-Plattform (OS-Plattform) einzuleiten.
    4. „Vor Einleitung jeglicher der oben genannten Verfahren zur Streitbeilegung empfehlen wir Ihnen, sich direkt über unser Kontaktformular unter Kiwi.com/content/feedback mit uns in Verbindung zu setzen, um eine Lösung für Ihre Beschwerden oder Anregungen zu finden.“
    5. Kiwi.com, Inc. ist registriert im:
      • Staat Kalifornien als Anbieter von Reisedienstleistungen, Registrierungsnummer CST 2130807. Das kalifornische Recht verlangt von bestimmten Reiseanbietern, ein Treuhandkonto oder einen Bond zu unterhalten. Kiwi.com, Inc. unterhält ein Treuhandkonto.
      • Staat Washington als Anbieter von Reisedienstleistungen, Registrierungsnummer 604456736 001 0001.
      • Staat Iowa als Anbieter von Reisedienstleistungen.
      • Staat Florida als Anbieter von Reisedienstleistungen, Registrierungsnummer ST 42135.
    6. US-Streitbeilegung — obligatorisches Schiedsverfahren. Sofern zutreffend gelten bei Forderungen, die aus den USA in Verbindung mit US-Verbrauchern, die mit Kiwi.com, Inc. Vereinbarungen abgeschlossen haben, entstehen, bei jeder Forderung, Streitigkeit oder Unstimmigkeiten, die sich aus oder in Verbindung mit der Dienstleistungsvereinbarung oder Zusatzleistungsvereinbarung oder einem Verstoß oder angeblichem Verstoß dagegen ergeben, die folgenden Bedingungen:
      1. Sie und wir stimmen zu, alle Forderungen, Streitigkeiten und Unstimmigkeiten in gutem Glauben gegenüber einander vorzulegen und jeder Partei genügend Zeit zu gewähren, um die Forderung zu prüfen und entsprechend zu reagieren, bevor Schieds- oder Gerichtsverfahren eingeleitet werden.
      2. Sie und wir stimmen zu, dass alle Forderungen (vertragliche und außervertragliche) innerhalb von 60 Tagen nach Ihrer Benachrichtigung an uns gelöst werden sollen, und Forderungen, die in diesem Zeitraum nicht gelöst werden, können über ein obligatorisches Schiedsverfahren wie im Folgenden beschrieben gelöst werden.
      3. DIE FORDERUNGEN, STREITIGKEITEN UND UNSTIMMIGKEITEN, DIE NICHT GEMÄSS ART. 15.6, BUCHSTABE A UND B DIESER AGB GELÖST WERDEN, WERDEN ENTWEDER VON IHNEN ODER VON UNS FÜR EIN BINDENDES SCHIEDSVERFAHREN AN DAS AMTSGERICHT VON MIAMI-DADE IM US-BUNDESSTAAT FLORIDA GEMÄSS DEN ZU DEM ZEITPUNKT GELTENDEN HANDELSRECHTLICHEN VORSCHRIFTEN DER AMERICAN ARBITRATION ASSOCIATION (AAA) EINGEREICHT, SOWEIT IN DIESEN AGB NICHT ANDERS VORGESEHEN. DIE PARTEIEN ERKLÄREN SICH HIERMIT EINVERSTANDEN MIT DER GERICHTSBARKEIT DERARTIGER GERICHTSHÖFE UND VERZICHTEN AUF DIE ERHEBUNG JEGLICHER ANSPRÜCHE GEGEN DIESE GERICHTSHÖFE. Innerhalb von dreißig (30) Tagen nach Empfang der Mitteilung über die Schlichtungsabsicht haben sich die Parteien auf die Ernennung eines einzigen Schlichters zu einigen. Wenn innerhalb der in diesen AGB bestimmten Fristen oder der gegenseitig vereinbarten Verlängerung kein Schlichter von den Parteien ernannt wird, wird die AAA auf Ihre oder unsere Anfrage innerhalb von 30 Tagen nach diesem Antrag einen Schlichter aus dem AAA National Roster of Arbitrators (Commercial Panel) ernennen. Der Schiedsspruch des Schlichters wird die Kosten für die Schlichtung, angemessene Anwaltskosten sowie angemessene Kosten für Experten und andere Zeugen umfassen, und die Entscheidung zu einem solchen Schiedsspruch kann in jedem zuständigen Gericht getroffen werden. Nichts in diesen AGB hält die Parteien davon ab, beim für die Parteien und die Streitigkeit zuständigen Gericht einen Unterlassungsanspruch einzureichen. Die ausschließliche Zuständigkeit für die Schlichtung von Streitigkeiten in Bezug auf die Auslegung, Anwendbarkeit, Durchsetzbarkeit oder Entstehung der Dienstleistungsvereinbarung oder der Zusatzleistungsvereinbarung, einschließlich, aber nicht beschränkt auf jegliche Forderung, dass die gesamte oder ein Teil dieser Vereinbarung nichtig oder anfechtbar ist, liegt beim Einzelschlichter und nicht bei einem/einer Bundes-, Staats- oder Amtsgericht oder -behörde. Diese Schiedsgerichtsvereinbarung unterliegt dem Federal Arbitration Act und nicht dem Landesrecht. Wenn ein Antrag auf Schlichtungsverfahren eingereicht wird, werden alle Gerichtsverfahren in Bezug auf dieselbe Streitigkeit bis zum Ergebnis der Schlichtung ausgesetzt.
      4. Ausstieg aus dem vorgeschriebenen Schlichtungsverfahren. SIE KÖNNEN AUS DEM SCHLICHTUNGSVERFAHREN AUSSTEIGEN UND IHRE FORDERUNG(EN) VOR GERICHT VERFOLGEN, INDEM SIE UNS INNERHALB VON 30 TAGEN AB DEM DATUM, AN DEM SIE UND WIR DIE DIENSTLEISTUNGSVEREINBARUNG ABGESCHLOSSEN HABEN (die „Ausstiegsfrist“), ÜBER IHRE ABSICHT BENACHRICHTIGEN. Sie können aus diesen Schlichtungsverfahren aussteigen, indem Sie eine E-Mail mit Ihrem Namen, Ihrer Buchungsnummer und Ihren Reisedaten an [email protected] schicken. IN DEM FALL MÜSSEN SIE FÜR JEDE BEI UNS VORGENOMMENE BUCHUNG AUS DEM SCHLICHTUNGSVERFAHREN AUSSTEIGEN. Wenn Sie uns nicht auf die oben unter „Ausstiegsfrist“ beschriebene Weise über Ihre Ausstiegsabsicht informieren, sind Sie nicht dazu in der Lage, eine oder mehrere Forderungen gegen uns vor Gericht entscheiden zu lassen.
    7. Verzicht auf Sammelklage. SIE UND WIR STIMMEN ZU, DASS JEGLICHE VERFAHREN, OB SCHIEDS- ODER GERICHTSVERFAHREN, NUR AUF INDIVIDUELLER BASIS UND NICHT ALS SAMMEL-, VERBANDS- ODER KONSOLIDIERTE KLAGE DURCHGEFÜHRT WERDEN. Wenn ein Gericht oder Schlichter in einer Klage zwischen Ihnen und uns entscheidet, dass ein Teil dieses Verzichts auf Sammelklage in Bezug auf eine Forderung nicht durchsetzbar ist, werden die Schiedsvereinbarung und der Verzicht auf Sammelklage für diese Forderung nicht gelten, werden aber weiterhin für alle sonstigen Forderungen gelten, die Sie oder wir in dieser oder einer anderen Klage geltend machen.
      WENN SIE AUS DER SCHLICHTUNGSBESTIMMUNG AUSSTEIGEN, INDEM SIE UNS WIE in Art. 15.6, Buchstabe d. dieser AGB ANGEGEBEN BENACHRICHTIGEN, WIRD DIESER VERZICHT AUF SAMMELKLAGE NICHT FÜR SIE GELTEN. Weder Sie noch ein anderer Kunde darf Sammelklagesprecher, Sammelklagemitglied oder sonstiger Teilnehmer an einer Sammelklage, einer konsolidierten Klage oder einer Verbandsklage sein, ohne die in Art. 16.6, Buchstabe d. dieser AGB beschriebenen Ausstiegsanforderungen erfüllt zu haben.
    8. Verzicht auf Schwurgerichtsverfahren. SIE UND WIR VERZICHTEN AUF JEDES RECHT AUF EIN SCHWURGERICHTSVERFAHREN, selbst bei gerichtlich entschiedenen Forderungen.