Barrierefrei reisen

Was ist barrierefreies Reisen?

Fluggesellschaften und Flughäfen können Menschen mit Behinderung und Personen mit eingeschränkter Mobilität unterstützen.

Diese Art der Unterstützung umfasst unter anderem Folgendes:
  • Unterstützung innerhalb und außerhalb der Terminalgebäude, beim Check-in, am Gepäckschalter, bei der Sicherheitskontrolle, Einreisekontrolle, Zollkontrolle und beim Transport zum Flugsteig,
  • beim Einstieg in das Flugzeug, gegebenenfalls mit Hilfe von Rollstühlen oder Aufzügen, beim Verstauen und Abholen von Gepäck, beim Aussteigen, bei der erneuten Aufgabe von Gepäck und der Beförderung zu Anschlussflügen,
  • bei der Bodenabfertigung von Sonderausrüstung oder Begleittieren und durch Bereitstellung von vorübergehendem Ersatz für verlorene oder beschädigte Ausrüstung,
  • bei der Beförderung von Begleittieren vorbehaltlich nationaler Vorschriften, durch Übermittlung wesentlicher Informationen über den Flug in zugänglicher Form, ggf. Hilfe beim Toilettengang während des Flugs sowie angemessene Anstrengungen, um den Sitzplatzanforderungen sowohl des Hauptreisenden als auch ggf. der Begleitperson gerecht zu werden,
  • und, zusätzlich zum Transport von medizinischen Geräten, der Beförderung von bis zu zwei Mobilitätshilfen pro Person mit Behinderung oder eingeschränkter Mobilität, einschließlich elektrischer Rollstühle (vorbehaltlich einer Vorankündigung von 48 Stunden und möglicher Platzbeschränkungen an Bord des Flugzeugs sowie der Anwendung der einschlägigen Rechtsvorschriften für gefährliche Güter).   

Sorgen Sie dafür, sich zur angegebenen Zeit und am angegebenen Ort am Flughafen einzufinden, um sicherzustellen, dass Sie die von Ihnen angeforderte Unterstützung erhalten. Falls die entsprechende Uhrzeit nicht angegeben wurde, sollten Sie mindestens zwei Stunden vor der Abreise eintreffen.

Wie kann ich Unterstützung für barrierefreies Reisen anfordern?

Sie können sich an den Kundendienst von Kiwi.com wenden oder direkt bei der Fluggesellschaft oder dem Flughafen Unterstützung anfordern. Da die Leistungen von der Fluggesellschaft oder dem Flughafen und nicht von Kiwi.com erbracht werden, ist es möglicherweise einfacher, sich in Bezug auf Ihre besonderen Bedürfnisse direkt mit diesen in Verbindung zu setzen. 

Um die Leistungen über Kiwi.com anzufordern, melden Sie sich bei Ihrem Konto an und öffnen Sie die Reise, bei der Sie Unterstützung benötigen. Scrollen Sie nach unten zu „Zusatzleistungen“ > „Barrierefrei reisen“ und beschreiben Sie uns Ihr Anliegen so detailliert wie möglich. Alternativ können sich direkt an unsere Kundendienstmitarbeiter wenden, beispielsweise telefonisch.

In der Regel werden diese Leistungen kostenlos angeboten, und zwar immer dann, wenn die Unterstützung im Rahmen der Verordnung (EG) Nr. 1107/2006 oder der entsprechenden US-Vorschriften geleistet wird. Kiwi.com erhebt niemals eine Gebühr für diese Leistungen oder deren Vermittlung; falls eine Gebühr erhoben wird, geschieht dies durch die Fluggesellschaft oder den Flughafen und Sie werden darüber informiert, nachdem Sie Ihren Antrag auf Unterstützung eingereicht haben.

Es wird empfohlen, so früh wie möglich Unterstützung anzufordern, und zwar mindestens 48 Stunden vor dem Flug, um sicherzustellen, dass angemessene Unterstützung organisiert und geleistet wird.

Wenn Sie Ihren eigenen Rollstuhl benutzen müssen, teilen Sie bitte unbedingt die Abmessungen mit. Bitte vermerken Sie eventuelle Seh- oder Hörschwächen oder andere Beeinträchtigungen, damit die entsprechende Unterstützung für Sie organisiert werden kann.

Gibt es irgendwelche Einschränkungen?

Begleithunde sind normalerweise in der Kabine gestattet, wenn Sie die Fluggesellschaft im Voraus darüber informieren und wenn die Tiere über einen Heimtierausweis oder eine tierärztliche Bescheinigung verfügen. Die Anzahl der Begleithunde pro Flug kann begrenzt sein, weshalb es sich empfiehlt, so früh wie möglich einen Antrag auf Unterstützung zu stellen. 

Es kann auch sein, dass Transportunternehmen aufgrund der Flugzeuggröße oder aufgrund von Sicherheitsbestimmungen Einschränkungen vorsehen. Wir empfehlen Ihnen, sich auf den Websites der Fluggesellschaft oder des Flughafens nach weiteren Informationen über barrierefreies Reisen zu erkundigen.

Barrierefreies Reisen und Reise-Hacks

Einige der von Kiwi.com angebotenen Reisepläne enthalten sogenannte Reise-Hacks, d. h. einzigartige Routen, mit denen Sie Geld sparen können. Diese können eine komplexere Art des Reisens darstellen. Wenn Sie also Unterstützung für barrierefreies Reisen benötigen und auf einem Reise-Hack-Reiseplan reisen, ist es am besten, dies im Voraus zu planen. 

Für Reisepläne mit eigenständigem Transfer: 
  • Achten Sie auf die Zwischenstoppzeiten. Möglicherweise müssen Sie sich zu einem anderen Terminal oder zu einem ganz anderen Flughafen begeben.
  • Bei Zwischenstopps müssen Sie Ihr Gepäck abholen und erneut aufgeben.
  • Bei einem Reiseplan mit eigenständigem Transfer müssen Sie an jedem Flughafen Unterstützung mit dem Gepäck anfordern, nicht nur am Abflug- und Zielflughafen. 
Für echte „Hidden City“-Reisepläne:
  • Im Frachtraum verstautes Gepäck wird an den endgültigen Zielort des Reiseplans befördert und nicht an den Ort des Zwischenstopps, an dem Sie aussteigen werden. Es besteht daher die Gefahr, dass medizinische Geräte oder andere Gepäckstücke am Abfluggate aufgegeben und an den endgültigen Zielort befördert werden. 

War dieser Artikel hilfreich?